Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Atze am Sa 12 Sep 2015, 20:25

Eine auch in der Höhe verdiente Klatsche für uns. Die Defensive heute komplett überfordert, im Aufbauspiel ging wenig.
In der 2. HZ schaltete Frankfurt einen Gang zurück und der FC sah etwas besser aus.

Mund abwischen, nach vorne schauen. Entwicklungen verlaufen nunmal nicht linear, sondern werden auch immer wieder mal von Rückschlägen begleitet.

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 20:31

Das Spiel in sich war natürlich nicht schön, dennoch sind sieben Punkte aus vier Spielen in Ordnung. Nur die Tordifferenz ist nun leider im Popo.
Gegen Gladbach wird mit Sicherheit Maroh wieder in der IV spielen, wahrscheinlich muss Sörensen für ihn auf die Bank.
Mund abputzen, weiter arbeiten!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 20:32

Vor allem wäre es wichtig, das defensive Mittelfeld "zuzukriegen". Sowohl Lehmann wie auch Voigt heute unter aller ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von der Porzer am Sa 12 Sep 2015, 20:34

Nach der Euphorie der letzten Spieltage mußte irgendwann der Crash kommen! Jetzt war genau die richtige Zeit! Es kann nur besser werden!!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
der Porzer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.06.15
Ort : Köln-Porz

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Paddy59 am Sa 12 Sep 2015, 20:37

Was habe ich heute gesehen: Einen Klassenunterschied mit einer desolaten FC-Abwehr, die den Namen nicht verdiente.

Rückblickend betrachtet: Nun relativieren sich unsere bisher erzielten 7 Punkte gg. teilweise schwache /-im Abschluss glücklose Gegner.(HSV,VfB)

Ausblick nach vorne: Nun muß gegen Gladbach gepunktet werden; anderfalls sind wir schneller dort angelangt wo nur wenige hier im Forum (u.a.ich) uns am Saisonende sehen:

Im unteren Tabellendrittel.

Einige hier sehen den FC ja bereits einstellig oder an den EL – Plätzen am Saisonende => Träumerei.

Nochmal zum Spiel: Einzig und allein Risse und Modeste zeigten mMn annähernd Bundesligaformat; der Rest stümperte vor sich her. Wie kann ich beim Stande von 1:4 Sicherheits-/Querpässe in der eigenen Hälfte spielen? Unfassbar.Und dazu ein Fehlpassfestival-auch vom eingewechselten Osako.

Und ich wäre froh wenn ein Maroh/-und Mavrij eher heute denn morgen wieder eingesetzt werden können.

Und noch was. Reinartz die BayerRatte hätte nach dem zweiten Foul gelb/ rot sehen müssen.

Atze: Das war mMn kein"normaler"Rückschlag sondern schlicht und einfach das Ende unserer Glücksphase.Das war ein Desaster heute; und ich befürchte wir bauen MG wieder auf. Wie immer. Bin gespannt wer am 19.9 verunsicherter ist: Die oder wir.

P.S. An den Porzer: Richtige Zeit für einen Crash jetzt-vor dem MG Spiel? Da habe ich stärkste Zweifel.....

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Luxembock am Sa 12 Sep 2015, 20:59

So kanns gehen wenn jeder Schuss sitzt. Dass Meier trifft hatte ich befürchtet, dass er uns im Alleingang besiegt nicht zu denken gewagt. Hinten viel zu weit weg, in der Mitte zu viele Ballverluste. 2x leider ein erfolgversprechender Angriff zu Unrecht wg Abseits abgepfiffen, aber das war nun auch nicht der Grund. Frankfurt top, leider alles richtig gemacht. Am Anfang wie entfesselt, später abgeklärt und immer gnadenlos effektiv. Chapeau.

Muss das jetzt erstmal verdauen, mannmannmann...

_________________
Luxembock
avatar
Luxembock

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 16.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Mucki Banach 9 am Sa 12 Sep 2015, 21:03

Heute lief nix, was bedeutet es für die Zukunft? Nix. Der Verein sprach vor der Saison und auch nach den ersten drei Spielen von Platz 15 und 40 Punkten, die man so schnell wie möglich holen soll. Die sieben Punkte haben wir nun mal, da nützt es nix, dass es auch weniger hätte sein können. Im Moment haben wir einen Punkteschnitt von 1,75, für die 40 Punkte brauchen wir einen Schnitt von 1,17. Das wir nicht jedes Spiel gewinnen oder Punkten werden, war klar, gleiches gilt für die Konstanz. Wir werden immer Ausschläge nach oben und unten haben. Jetzt wird es interessant, wie die Mannschaft reagiert, denn daran kann sie wachsen. Für nächsten Samstag rechne ich höchsten mit einem Punkt, lasse mich gern aber überraschen. Ich könnte jetzt noch jeden Spieler auseinander nehmen, bringt aber nix, da es die Niederlage nicht ändert. Ich hoffe nur, jeder zieht die richtigen Schlüsse. Ihr könnt jetzt gern den Rauswurf von Stöger und Schmadtke fordern, ich beteilige mich nicht an so einem Blödsinn.

_________________
Hört mir auf mit BVB - Fanfreundschaft, ich kann die nicht ligge, genauso wie die restlichen 34 Proficlubs.
avatar
Mucki Banach 9

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 21:05

Meier hat genau die gleichen beiden Buden gemacht wie vor einem Jahr: hoher Ball in die Mitte des Strafraums, Kopfball, Tor.
Unbegreiflich, dass wir heute davon eine Kopie gesehen haben.

Immerhin werden die sich im Derby nun den Arsch aufreißen, um das wieder gutzumachen. Bin sehr, sehr gespannt auf das Spiel am Samstag...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Graf am Sa 12 Sep 2015, 21:40

Schön, dass PS die Mannschaft unverändert ließ, zur HZ. Ich dachte, er wollte sozusagen den Hund mit der Schnautze ins AA stupsen. DANN wechselt er in der 46. Minute. Äh...? Das ist doch gelinde gesagt, völlig unglaublicher Irrsinn...

Die IV hat heute völlige Ligauntauglichkeit an den Tag gelegt. Sörensen stand schon gegen Wolfsburg beim Gegentor völlig falsch. Mokthari-Zoller dürfte kein einziges Spiel mehr für uns machen. Dieser (schon gegen Wolfsburg den Sieg verhindernder) Egoismus darf einfach nicht toleriert werden. Der ist ein dermaßen egoistischer Spieler, das geht in Liga 1 überhaupt nicht.


Zuletzt von Graf am Sa 12 Sep 2015, 21:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Atze am Sa 12 Sep 2015, 21:43

Paddy59 schrieb:Was habe ich heute gesehen: Einen Klassenunterschied mit einer desolaten FC-Abwehr, die den Namen nicht verdiente.

Rückblickend betrachtet: Nun relativieren sich unsere bisher erzielten 7 Punkte gg. teilweise schwache /-im Abschluss glücklose Gegner.(HSV,VfB)

Ausblick nach vorne: Nun muß gegen Gladbach gepunktet werden; anderfalls sind wir schneller dort angelangt wo nur wenige hier im Forum (u.a.ich) uns am Saisonende sehen:

Im unteren Tabellendrittel.

Einige hier sehen den FC ja bereits einstellig oder an den EL – Plätzen am Saisonende => Träumerei.

Nochmal zum Spiel: Einzig und allein Risse und Modeste zeigten mMn annähernd Bundesligaformat; der Rest stümperte vor sich her. Wie kann ich beim Stande von 1:4 Sicherheits-/Querpässe in der eigenen Hälfte spielen? Unfassbar.Und dazu ein Fehlpassfestival-auch vom eingewechselten Osako.

Und ich wäre froh wenn ein Maroh/-und Mavrij eher heute denn morgen wieder eingesetzt werden können.

Und noch was. Reinartz die BayerRatte hätte nach dem zweiten Foul gelb/ rot sehen müssen.

Atze: Das war mMn kein"normaler"Rückschlag sondern schlicht und einfach das Ende unserer Glücksphase.Das war ein Desaster heute; und ich befürchte wir bauen MG wieder auf. Wie immer. Bin gespannt wer am 19.9 verunsicherter ist: Die oder wir.

P.S. An den Porzer: Richtige Zeit für einen Crash jetzt-vor dem MG Spiel? Da  habe ich stärkste Zweifel.....

Sorry, aber dich sollte man nach einem Negativspiel erstmal 3 Tage nicht an die Tastatur lassen. :-)

Das ist wirklich billigstes Alarmistengeschwafel.
Die Mannschaft hat sich 7 Punkte aus drei Spielen - auch mit Glück - erarbeitet. Da relativiert sich rein gar nichts.

Gegen Gladbach muss auch nicht notwendig gepunktet werden, um das Abendland zu retten. Das interessiert sich einen Scheißdreck für FC-Ergebnisse. :-) Und noch weniger entscheidet der Ausgang des Derbys darüber, in welcher Tabellenregion sich der FC am Saisonende platzieren wird.

Besonders albern wird es, sich über heutigen Klatsche spökenkiekernd zum Nostradamus aufzuschwingen. Entweder realisiert sich das Geunke und man macht auf dicke Hose oder es realisiert sich nicht und dann schert man sich am allerwenigsten für sein eigenes Geschwätz.

Wir haben heute eine verdiente Klatsche bei einer starken Mannschaft kassiert, für die es in dieser Saison noch recht weit nach oben gehen kann. Das ist nicht schön aber beileibe auch kein Anlass für diese ultimativen Abgesänge.
Mannschaft und Trainerteam sind reif und erfahren genug, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen und weiter erfolgreich zu arbeiten.


Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Graf am Sa 12 Sep 2015, 21:46

Paddy sieht es natürlich wie der Adel völlig klar.

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Graf am Sa 12 Sep 2015, 21:47

Paddy sieht es natürlich wie der Adel völlig klar und ohne die gerne hier aufgesetzte rosarote Brille... Laughing

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 21:55

Svento zu bringen wenn Jojic und Gerhardt auf der Bank sitzen ist schon ne Nummer.

Zum Rest muss man nix sagen außer das Lehmann zu lahm ist, Olkowski neben der Spur ist und Sörensen/Heintz vor dem nächsten Spiel einfach mal die Fresse halten sollten...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Billy Goat am Sa 12 Sep 2015, 22:32

fccassandra schrieb:Svento zu bringen wenn Jojic und Gerhardt auf der Bank sitzen ist schon ne Nummer.

Zum Rest muss man nix sagen außer das Lehmann zu lahm ist, Olkowski neben der Spur ist und Sörensen/Heintz vor dem nächsten Spiel einfach mal die Fresse halten sollten...

Warum sollte Stöger denn Jojic und Gerhardt in einem aussichtslosen Spiel verheizen?

Was haben denn Sörensen und Heintz gesagt?

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 22:35

Nix gesehen, nur Autoradio gehört und Liveticker verfolgt. Klingt nach nem ziemlichen Massaker. Ganz klar, wir werden absteigen. Wir solllten den Spielbetrieb einstellen, Schmadtke, Jakobs, Wehrle, Stöger und Schmidt entlassen, das Präsidium rausschmeissen, den Aufsichtsrat geteert und gefedert über die Schildergasse jagen und natürlich alle Spieler verkaufen. Vielleicht kann man mit dem Geld und der restlichen Konkursmasse was Neues aufbauen. Der Untergang ist nicht nur nahe, er ist da.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 22:52

Bin mal gespannt, wo in dieser Saison die Reise hingeht. Die Pubkteausbeute (7/12) war bislang optimal, aber spielerisch (konnte nur die Spiele gg. Hamburg & Frankfurt sehen) deutet einiges auf Abstiegskampf hin (was für einen Aufsteiger im 2. Jahr ja auch nicht ungewöhnlich wäre). Es gibt doch diesen Film... "Und aus der Mitte entspringt ein Fluß". Auf den Fußball übertragen könnte man sagen: aus der Mitte entspringt (manchmal) Fußball... beim FC entspringt aus der Mitte leider gar nichts... Der Versuch, unserer destruktiven Abwehrmaschine der letzten Saison etwas mehr Offensivgeist einzuhauchen, ist eine echte Herausforderung. Fußballerisches Talent ist da, aber es fehlen die Häuptlinge.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Ingolstädter am Sa 12 Sep 2015, 23:18

Howie ist schuld! Wir sollten dem zu keinen Auswärtsspiel mehr fahren lassen Very Happy
Ansonsten war das heute ziemlich ernüchternd. Kollektive Tiefschlafphasen gepaart mit jeder Menge individuellen Aussetzern und schon kommt so ein Ergebnis zustande. Und wenn man dann die eine oder andere aussichtsreiche Möglichkeit auslässt, dann steht am Ende eine Klatsche. Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte: Diejenigen, die meinten wir müssten mit Null Punkten dastehen, weil die bisher errichten 7 allein auf Glück zurückzuführen wären, irren genauso wie diejenigen, die uns nach den Anfangserfolgen als Euroleague-Kandidaten gesehen haben. Tatsächlich gehören wir wohl zu den 8, 9 oder 10 Teams in dieser Liga, die um den Klassenerhalt kämpfen. Trotz dieses Debakel heute hat diese Mannschaft m.E. dennoch die Qualität sich aus den tiefen Regionen der Tabelle herauszuhalten. Heute standen jede Menge junge Spieler auf dem Platz. Das sollte man bei aller Kritik nicht vergessen. Insbesondere unserer U21-Innenverteidigung wurde des öfteren die Grenzen aufgezeigt. Insofern können natürlich solche Dinge wie heute passieren. Dies hat auch nichts mit rosaroter Vereinsbrille zu tun, Herr Graf! Die Mannschaft hat im Derby die Möglichkeit sich für die heutige Pleite zu rehabilitieren. Und ich bin sicher, dass sie das hinbekommen.
avatar
Ingolstädter

Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 11.06.15
Alter : 60
Ort : Passau

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015, 23:24

Graf schrieb:Schön, dass PS die Mannschaft unverändert ließ, zur HZ. Ich dachte, er wollte sozusagen den Hund mit der Schnautze ins AA stupsen. DANN wechselt er in der 46. Minute. Äh...? Das ist doch gelinde gesagt, völlig unglaublicher Irrsinn...

Die IV hat heute völlige Ligauntauglichkeit an den Tag gelegt. Sörensen stand schon gegen Wolfsburg beim Gegentor völlig falsch. Mokthari-Zoller dürfte kein einziges Spiel mehr für uns machen. Dieser (schon gegen Wolfsburg den Sieg verhindernder) Egoismus darf einfach nicht toleriert werden. Der ist ein dermaßen egoistischer Spieler, das geht in Liga 1 überhaupt nicht.

Psst... Du hast Schaum vorm Mund.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Okudera am So 13 Sep 2015, 00:17

Solche Spiele kommen vor. Es erinnerte an das 1-5 in Lev letzte Saison. Es geht nichts, die einfachsten Dinge mißlingen, die Körpersprache ist schlecht, das Verständnis untereinander ist weg, die Gegenspieler sind gedankenschneller, der Gegner hat einen Sahnetag und selbst der fünf Monate verletzte Stürmer feiert auf Anhieb eine Zauberrückkehr.

Dennoch weiß man nicht, was gewesen wäre, hätte der Schiri gegen Zoller und gegen Modeste nicht völlig zu Unrecht auf Abseits entschieden. Beide Situationen waren eindeutig torwürdig.


.

_________________
1. FC Köln : Bester deutscher Club in der ewigen Tabelle des UEFA-Pokals

„Zur deutschen Verantwortung gehört, dass wir uns von der moralischen Selbstüberschätzung verabschieden, die vor allem sich besonders fortschrittlich dünkende Deutsche aller Welt vor Augen geführt haben. Den Gegensatz zwischen edlem Wollen und beschränktem Können aufzuheben wird auch uns nicht gelingen.“  

(der von mir geschätzte Historiker Heinrich-August Winkler zur Flüchtlingsproblematik)
avatar
Okudera

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 5000 Köln 1

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am So 13 Sep 2015, 00:55

Ingolstädter schrieb:(...) Heute standen jede Menge junge Spieler auf dem Platz. Das sollte man bei aller Kritik nicht vergessen. Insbesondere unserer U21-Innenverteidigung wurde des öfteren die Grenzen aufgezeigt. (...)

Ja, aber das wird morgen nicht sehr viel anders sein... In der Abwehr kann man jetzt auf Maroh hoffen, aber unserer Offensive (OM) fehlt mMn ganz klar ein Führungsspieler.

PS: Habe mich gerade bei dem Gedanken erwischt, mir Brecko (& Pezsko?) zurückzuwünschen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von bodensee57 am So 13 Sep 2015, 08:17

Hallo Leute

ein Spiel ohne Abwehr ohne defenbsivverhalten der ganzen Mannschaft. Bei Ballverlust oder bei den vielen Fehlpässen sind 4 -5 Mann einfach stehen geblieben , ohne zurückzulaufen .
Risse mit vielen Fehlpässen aber die Krönung war wirklich Zoller - Hacke Spitze wo ist der Ball. Die ganze Ausrichtung ist momentan zu offensiv. Gegen VfB und HSV hatten wir noch Glück dass die unsere Definsivschwäche nicht ausgenutzt haben. Es liegt nicht nur an den beiden Innenverteidigern. Hector muß die Flanke vor dem 1:0 verhindern. Im Mittelfeld bekamen wir keinen Zugriff auf dei Gegner. Von den 2 eng stehenden 4er Ketten war nix zu sehen - nur riesige Löcher für die schnellen und treffsicheren Frankfurter Stürmer.
2 -3 Entscheidungen vom Schiri waren natürlich auch noch. 2 mal wäre ein Kölner allein auf den Frankfurter Goali zugelaufen und der Schiri pfeifft Abseits.
Ich habe eigentlich erst mit der Niederlage gegen die Klepper gerechnet , gegen Frankfurt hab ich auf 1 Punkt getippt.
Hoffentlich werden die richtigen Lehren aus dem Spiel gezogen und es war nicht der Anfang von der Abwärtsspirale.
Lieber einmal 6:2 verlieren als 6 mal 1:0

gruß vom entäuschten bodensee

bodensee57

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gast am So 13 Sep 2015, 08:40

Nen Schuss vorn Bug zur rechten Zeit. Und auch hoch genug, dass sich die Akteure mal
hinterfragen.
Alarmismus ist nicht angebracht.

Just my 2 cents.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Atze am So 13 Sep 2015, 08:48

fccassandra schrieb:Svento zu bringen wenn Jojic und Gerhardt auf der Bank sitzen ist schon ne Nummer.

Zum Rest muss man nix sagen außer das Lehmann zu lahm ist, Olkowski neben der Spur ist und Sörensen/Heintz vor dem nächsten Spiel einfach mal die Fresse halten sollten...

Was für eine Nummer?

Stöger ist doch weder blöd, noch Masochist. Der lässt die ja nicht draußen, weil sie im Training brillieren und alles kurz und klein spielen.

Wen Stöger nicht aufbietet, ist kein Hoffnungsträger, sondern hängt in der Formentwicklung hintendran.

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Graf am So 13 Sep 2015, 09:42

So....Guten Morgen, Kinners...

Habe zwei Hummertabletten in Wasser aufgelöst, um den Blutdruck runter zu bekommen. Eben mal die Stimmen zum Spiel gelesen...=>

Matthias Lehmann: „So ziemlich alles ist heute schiefgelaufen. Aber lieber einmal richtig vor die Wand fahren, als fünf Mal 0:1 verlieren.


Und ich glaube, hier liegt schon ein Großteil des Problems. Die Mannschaft erkennt überhaupt nicht, dass sie schon im ersten Spiel mit 2-6 vom Platz gehen hätte können/müssen. Nur dank der miserablen VfB-Chancenauswertung haben wir doch da keine Klatsche bekommen. Daheim gegen den HSV schiessen wir nach 70 Minuten das erste Mal auf's Tor und bekommen nen Elfer geschenkt. Und wäre der rote Kevin nicht in Gedanken schon im schönen Manchester gewesen, hätte der uns daheim auch den Genickschuss gegeben.

Stefan Effenberg sagte vor Saisonbeginn, auf die vermeintlich tolle FC-Entwicklung angesprochen, dass er die Euphorie überhaupt nicht teile, da er große Probleme im Defensivbereich auf uns zukommen sehe. Und dieser Bereich sei ja der gewesen, der uns überhaupt erst in der Liga gehalten habe. Da hat er nun aber zu 100% richtig gelegen, leider.

Meine Befürchtung war ja vor der Saison auch, dass durch Einkäufe von "kantigen Typen" (Santana war ja im Gespräch), die mannschaftliche Geschlossenheit verloren gehen könnte. Diese Geschlossenheit war es aber ja gerade, die uns - neben der Defensive - stark gemacht hatte. Zumindest so stark, dass man mit dem teuersten Zweitligakader aller Zeiten (neben Hertha) mit eher bescheidener Punkteausbeute aufgestiegen war und sich zumindest ein Jahr in der Liga gehalten hat.

Die Geschlossenheit sehe ich in der Tat jetzt nicht mehr so stark. Während ein Ujah eigentlich eher im eigenen Strafraum rumwuselte und den Gegner bekämpfte, steht sein - technisch besserer - Nachfolger eher vorne rum und wartet auf Godot oder ne Zoller-Flanke. Zoller wiederum "übersieht" in bester Mokthari-Manier gegen Wolfsburg und gestern beim 2-4 die VIEL besser postierten Mitspieler, um selbst zu glänzen (was dann jeweils schief ging und zwei sichere Tore verhindert hat). Bittencourt hat schöne Tattoos, viele Instragramposts, tolle Express-Fotostories, und ne süße Bulldogge ("Bobo") daheim, aber auf dem Platz sehe ich keinerlei Bulldoggeneinstellung. Wenn Jojic den Ball verliert, setzt er sich beleidigt hin und denkt sich, wie ungerecht die Welt doch sei, wenn ein so filigraner Techniker wie er den Ball weggenommen bekommt.

Was mir auch letzte Saison schon auffiel: In Spielen, wo der Gegner besser ist und man auf der Verliererstraße steht, wird kaum "gegengehalten". Gestern gab es gegen uns 89 Minuten keine einzige Gelbe Karte!! Man muss nicht 8 Gelbe und eine Rote in so einem Spiel kassieren, schon klar. Aber, wenn ich schnell 0-3 zurück liege und nen Meier zaubern lasse, dann könnte man auch mal etwas härter "ran gehen", nicht zuletzt um ein Zeichen zu setzen, dass man sich eben nicht widerstandslos abschlachten lassen wird. Ein solches Zeichen gibt es (unter PS) beim FC eigentlich nie. Warum ein Stöger übrigens nicht in der HZ wechselt sondern in der 46. Minute, wird ein nie zu lösendes Rätsel bleiben. Vielleicht dachte er, WIR führen und wollte DESHALB Zeit schinden Rolling Eyes

Machen wir uns nichts vor. Wir haben nach 4 Spielen 9 Gegentore und könnten locker 12-14 haben. Das ist dann glasklares Absteigerniveau. Locke hat erneut Spieler geholt, die woanders nicht "erste Wahl" waren, in der Hoffnung, dass PS die weiterbringt (sog. "Wimmer/Hector-Effekt"). Bislang war diese Hoffnung (wie bislang IMMER bei Lockentransfers - Wimmer/Hector kamen ja vor seiner Zeit!) eine vergebliche. Cool  Rolling Eyes


Zuletzt von Graf am So 13 Sep 2015, 10:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: Mission Europaliga. Das Nachspiel. Frankfurt - FC: 6:2

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten