VIDEOBEWEIS !!!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Paddy59 am So 18 Okt 2015, 16:13

Wer nach dem heutigen Tag immer noch glaubt man käme ohne den Videobeweis aus dem ist nicht mehr zu helfen.
Seit über 10 Jahren fordere nicht nur ich endlich dessen Umsetzung.

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am So 18 Okt 2015, 17:35

Mir reicht es auch schon lange, wer sich immer noch sträubt ist ein unverbesserlicher Romantiker. Dieses Tor heute hat heute gezeigt wie blind ein Schiri-Gespann sein kann. Ich bin immer noch Willens an die Nichtabsicht der Schiris zu glauben aber einfach ihre Unfähigkeit hinzunehmen, als Tatsachenentscheidungen, ist nicht mehr zeitgemäß, dafür geht es einfach um zu viel.

Der Viedeobeweis ist möglich, darum sollte man ihn zulassen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Paddy59 am So 18 Okt 2015, 17:39

potomac schrieb:Mir reicht es auch schon lange, wer sich immer noch sträubt ist ein unverbesserlicher Romantiker. Dieses Tor heute hat heute gezeigt wie blind ein Schiri-Gespann sein kann. Ich bin immer noch Willens an die Nichtabsicht der Schiris zu glauben aber einfach ihre Unfähigkeit hinzunehmen, als Tatsachenentscheidungen, ist nicht mehr zeitgemäß, dafür geht es einfach um zu viel.

Der Viedeobeweis ist möglich, darum sollte man ihn zulassen.

Das ist der Punkt. Die Torkamera ist Fakt-der Videobeweis geht auch. Selbst der FCB hat die Thematik zuletzt ins Spiel gebracht; und die Bayern haben ja bekanntlich nicht eben wenig Einfluß beim DFB.

Und nochmal als Zusatz: Sowohl der Schiri als auch der Linienrichter hatten freie Sicht!

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Litti am So 18 Okt 2015, 18:52

Der Videobeweis hätte aber auch nicht verhindert, dass das Spiel vom Assistenten verschoben wird. Bin nur beruhigt, dass es am TV wohl ebenso krass war und aussah wie im Stadion. Ärgerlich ist allerdings, dass durch das Handtor die Gesamtleistung des Schirigespanns und die vielen eigenartigen Kleinentscheidungen nicht zur Sprache kommen. 

Meiner Wahrnehmung nach waren wir heute Zeuge einer verschobenen Bundesligapartie. Würde mich nicht wundern, wenn in 10 Jahren da mal was raukommt. Der Hauptschiri Dankert war es eher nicht. Der hat sogar in der zweiten Halbzeit selbst angefangen die merkwürdigen Anzeigen und Nicht-anzeigen eines seiner Assistenten zu ignorieren, weil er dem nicht mehr traute.

Ärgerlich für den FC, traurig für den Fußball, aber ein starkes Argument für den Videobeweis.
avatar
Litti

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Paddy59 am So 18 Okt 2015, 21:47

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am So 18 Okt 2015, 22:46

Der Viedobeweis ist nicht nur möglich, es gibt ihn de facto seit Jahren. Alle TV-Konsumenten kriegen ihn in allen möglichen Einstellungen und in Farbe wieder und wieder vorgeführt. Nur ist dieser Beweis nicht rechtskräftig, weil die Offiziellen sich der Realität verschließen.

Das Kuriose dabei ist jedoch, dass der DFB die Schiedsrichter durch die Verweigerung des Videobeweises zwar schützen möchte, sie damit aber erst recht angesichts der eindeutigen Bilder an den Pranger stellt.

Das ist ganz schön bekloppt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Biesfelder am Mo 19 Okt 2015, 11:59

Volle Zustimmung Jahnwiese ! Wenn sich ein Schiedsrichter nicht sicher ist, kann er sich das Ganze noch einmal anschauen,
dann würden die Spiele zwar vielleicht ein oder zweimal unterbrochen, aber die Zeit kann man dann nachspielen. Fakt ist:
die Schiedsrichter würden gerade durch den Einsatz der Technik geschützt und nicht umgekehrt. Die Vereine dürfen die
Zeitlupen nicht über die über die Anzeigentafel zeigen ? Das wär es doch gewesen.
Übrigens gibt es den Videobeweis auch schon lange beim Eishockey und es hat den Schiedsrichtern nicht geschadet, im
Gegenteil. Hier hört man wenig über Skandale! Aber die Funktionäre haben für solche Dinge keine Zeit, die sind viel zu sehr
damit beschäftigt, Schmiergelder zu vertuschen.
Gruß aus dem Bergischen

Biesfelder

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 61

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Billy Goat am Mo 19 Okt 2015, 12:14

Paddy59 schrieb:Wer nach dem heutigen Tag immer noch glaubt man käme ohne den Videobeweis aus dem ist nicht mehr zu helfen.
Seit über 10 Jahren fordere nicht nur ich endlich dessen Umsetzung.

...und keiner von der DFL,UEFA oder FIFA hört auf dich *kopfschüttel*

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 15:27

falls ihr die Rugby WM verfolgt, wisst ihr ja was der Videobeweis für ein Segen ist. Dort wird nicht diskutiert, sondern d werden einfach die TV Bilder nochmal angeschaut.

Ich habe bislang nur ein Spiel gesehen, bei dem das genervt hat, weil der Schiedsrichter bei jeder kleinsten Unsicherheit nochmal die Bilder sehen wollte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Billy Goat am Mo 19 Okt 2015, 18:13

19.10.2015, 15:15
Nach irregulärem Tor von Hannovers Leon Andreasen
Anachronismus in der Liga: Debatte um Videobeweis

Stolz verweist seit Monaten ein Bundesligist nach dem anderen darauf, dass sein Stadion dank neuester Technik komplett vernetzt wurde, man keine Kosten und Mühen gescheut habe, den Fans die Möglichkeit zu geben, per WLAN auf Tablets und Smartphones das Spiel beispielsweise via "Sky go" zusätzlich zu verfolgen, über strittige Szenen zu diskutieren, sich wunderschöne Tore noch einmal anzuschauen. Aber: Was den Fans längst offeriert wird, bleibt den Schiedsrichtern vorenthalten.

Deutlicher kann der Anachronismus nicht präsentiert werden, der aktuell in den Stadien der Bundesliga herrscht. Denn als am Sonntag im - natürlich vernetzten - Rhein-Energie-Stadion ein Tor gegeben wurde, das man nie hätte geben dürfen, da wussten alle Second-Screen-User binnen Sekunden darüber Bescheid, dass Leon Andreasen die Kugel mit dem Unterarm ins Tor geschlagen hatte. "Auffälliger", spottete auf der Tribüne Ex-Keeper Toni Schumacher, "wäre nur gewesen, wenn er den Ball zuerst gefangen und dann ins Tor geworfen hätte."
[.....]

Der ganze Artikel:  http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/637455/artikel_anachronismus-in-der-liga_debatte-um-videobeweis.html#omfeaturednews

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Litti am Di 20 Okt 2015, 10:34

Ich habe mir extra ein paar Tage Auszeit gegönnt, um in meiner Wut nicht noch mehr unbedachte Dinge hier abzusondern.
Natürlich war es zu heftig von mir, direkt Schiebung zu unterstellen.

Aber auch bei abgekühltem und rationalem Kopf wird die Sache insgesamt aus meiner Sicht nicht besser. Das liegt im krassen Missverhältnis zwischen Deutlichkeit des Vergehens und Selbstsicherheit des Schiedsrichters begründet. Der Grund meiner Wut beruht darauf, dass ich persönlich der Auffassung bin, dass der Linienrichter gelogen haben muss.
Folgende Beobachtung:

Im Stadion – und auch bei TV-Szene – war ich mir spontan sehr unsicher, ob der Torschütze Andreasen im Abseits stand oder nicht. Offenkundig stand er es wohl nicht, denn der Linienrichter war sich seiner Sache sehr sicher und im TV wurde das auch nicht diskutiert. Von daher vermute ich derzeit, dass auf Sky gezeigt werden konnte, dass kein Abseits vorliegt. Dafür gebührt dem Linienrichter mein vollster Respekt, wenn er das wirklich klar und eindeutig so korrekt gesehen hat. Mein spontaner Gedanke im Stadion war: Gottseidank spielt der Hannoveraner Hand, dann muss der Linienrichter nicht über Abseits oder nicht den Kopf zerbrechen.
Im Stadion hatte ich einen sehr guten Blick auf den Schiedsrichter Dankert, der übrigens bei der Eckensituation eine denkbar ungünstige Position hatte und somit glaubhaft die Szene nicht selbst gesehen haben konnte. Er nahm eindeutig Blickkontakt mit seinem Assistenten auf, kommunizierte mit dem Assistenten und entschied sich unzweifelhaft für ein korrektes Tor.

Jetzt ist es so: Entweder der Linienrichter konnte unzweifelhaft auf Grund guter Sicht erkennen, dass kein Abseits vorlag, dann MUSS er auch das Handspiel sehen. Ich halte es für physikalisch unmöglich, bei dem Blickwinkel Nicht-Abseits eindeutig erkennen zu können und gleichzeitig das Handspiel nicht zu sehen. Oder der Linienrichter hatte keine gute Sicht, weswegen er das Handspiel nicht gesehen hat. Dann kann er sich aber auch 100% sicher sein, dass kein Abseits vorlag.
Logische Schlussfolgerung: Der Linienrichter hat seinen Hauptschiedsrichter belogen. Was anderes ist nicht möglich. Vermutlich hat eben keine gute Sicht gehabt.

Hätte er seine Unsicherheit zugegeben, dann bin ich sicher, dass der Hauptschiri den Torschützen befragt hätte.
Bleibt offen, warum der Linienrichter gelogen hat. Deswegen tut mir dann mein spontaner Wutausbruch ein wenig Leid. Vermutlich liegt der Grund eher darin, dass das Schiedsrichtergespann sich schon seit längerem wegen schlechtem Stellungspiel rechtfertigen muss und unter Druck steht, vielleicht sogar ganz gezielt der Linienrichter.

Die einzige Lösung zur Entlastung und Hilfe für alle Beteiligten und vor allem der Schiedsrichter ist und bleibt in einer solchen Situation der Videobeweis.


Dies sieht offenkundig Dietmar Hamann anders (http://www.spiegel.de/sport/fussball/dietmar-hamann-ueber-leon-andreasens-handspiel-gegen-koeln-a-1058469.html). Ich persönlich halte seine Ausführungen für nicht überzeugend, weil er ähnlich wie einzelne andere Stimmen zwei Dinge mit einander verwechselt:

(1) Ein Videobeweis macht tatsächlich in Situation, in denen nur eine unterschiedliche Interpretation des Geschehenen vorliegt, keinen Sinn. Da findet Hamann meine Zustimmung.

Dem FC wird ja z.B. der Elfmeter gegen den HSV vorgehalten. Es war ein Elfmeter, der sich ungerecht anfühlte und in 80% der Fälle auch nicht gepfiffen worden wäre. Der Regel nach kann hier der Schiedsrichter aber Elfmeter geben. Diese Interpretationsfrage kann auch ein Videobeweis nicht klären. Ein zweites Beispiel ist der Luftzweikampf zwischen Olkowski und Klaus in der 36. Minute am Sonntag. Die BILD meint hier ein elfmeterwürdiges Foul gesehen zu haben. Der Schiedsrichter hat diesen Zweikampf gesehen und anders bewertet, und auch nach TV-Sicht wird er die Szene nicht anders bewertet haben. Dankert hat das ganze Spiel über sehr „britisch“ gepfiffen und harten Körpereinsatz im Kampf um den Ball zugelassen. Insofern hätte hier der „TV-Beweis“ durch die Isolierung der Szene eher sogar zu einer Fehlentscheidung führen können. Im Sinne einer konsequenten Spielleitung – die H96 übrigens eher entgegenkam als dem FC, was aber nicht Schiri-Schuld ist – konnte der Schiri aus meiner Sicht keinen Elfmeter pfeifen.
Insoweit bin ich bei Hamann, weil für Interpretationsfragen der TV-Beweis nichts taugt.

(2) Beim Hand-Tor von Adreasen liegt aber ein nicht interpretationswürdiger Regelverstoß vor. Ich kenne niemanden, der ernsthaft behauptet, dass das ein regelkonformes Tor war. Für solche Fälle ist der TV-Beweis da. Wenn wie am Sonntag die Schiedsrichter offenkundig ungünstig stehen oder schlecht miteinander kommunizieren – weil Menschen eben Fehler machen – dann kann und sollte der TV-Beweis helfen.

Und der Hinweis auf das Rugby ist wirklich gut: Auch dort gibt es weiterhin harte Diskussionen um Schiedsrichterentscheidungen – nämlich immer dann, wenn es um die Interpretation der Regeln geht. Beim Spiel Fidschi-Uruguay sind die TV-Kommentatoren ja stellenweise ausgeflippt, weil sie der Auffassung der Schiedsrichter nicht folgen mochten.

Wer nach solchen Szenen wie am Sonntag sich ernsthaft dem Videobeweis verweigert, der hat aus meiner Sicht nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Und vom DFB bzw. der DFL würde ich mir wünsche, dass sie kritisch aufnimmt, wie es zu dieser Fehlentscheidung kommen konnte. Vielleicht ist auch einfach der interne Druck zu groß, so dass niemand auf dem Platz Verantwortung übernehmen will oder während des laufenden Spiels eine Unsicherheit zugeben will.
avatar
Litti

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Di 20 Okt 2015, 19:27

Litti schrieb:Ich habe mir extra ein paar Tage Auszeit gegönnt, um in meiner Wut nicht noch mehr unbedachte Dinge hier abzusondern.
Natürlich war es zu heftig von mir, direkt Schiebung zu unterstellen.

Aber auch bei abgekühltem und rationalem Kopf wird die Sache insgesamt aus meiner Sicht nicht besser. Das liegt im krassen Missverhältnis zwischen Deutlichkeit des Vergehens und Selbstsicherheit des Schiedsrichters begründet. Der Grund meiner Wut beruht darauf, dass ich persönlich der Auffassung bin, dass der Linienrichter gelogen haben muss.
Folgende Beobachtung:

Im Stadion – und auch bei TV-Szene – war ich mir spontan sehr unsicher, ob der Torschütze Andreasen im Abseits stand oder nicht. Offenkundig stand er es wohl nicht, denn der Linienrichter war sich seiner Sache sehr sicher und im TV wurde das auch nicht diskutiert. Von daher vermute ich derzeit, dass auf Sky gezeigt werden konnte, dass kein Abseits vorliegt. Dafür gebührt dem Linienrichter mein vollster Respekt, wenn er das wirklich klar und eindeutig so korrekt gesehen hat. Mein spontaner Gedanke im Stadion war: Gottseidank spielt der Hannoveraner Hand, dann muss der Linienrichter nicht über Abseits oder nicht den Kopf zerbrechen.
Im Stadion hatte ich einen sehr guten Blick auf den Schiedsrichter Dankert, der übrigens bei der Eckensituation eine denkbar ungünstige Position hatte und somit glaubhaft die Szene nicht selbst gesehen haben konnte. Er nahm eindeutig Blickkontakt mit seinem Assistenten auf, kommunizierte mit dem Assistenten und entschied sich unzweifelhaft für ein korrektes Tor.

Jetzt ist es so: Entweder der Linienrichter konnte unzweifelhaft auf Grund guter Sicht erkennen, dass kein Abseits vorlag, dann MUSS er auch das Handspiel sehen. Ich halte es für physikalisch unmöglich, bei dem Blickwinkel Nicht-Abseits eindeutig erkennen zu können und gleichzeitig das Handspiel nicht zu sehen. Oder der Linienrichter hatte keine gute Sicht, weswegen er das Handspiel nicht gesehen hat. Dann kann er sich aber auch 100% sicher sein, dass kein Abseits vorlag.
Logische Schlussfolgerung: Der Linienrichter hat seinen Hauptschiedsrichter belogen. Was anderes ist nicht möglich. Vermutlich hat eben keine gute Sicht gehabt.

Hätte er seine Unsicherheit zugegeben, dann bin ich sicher, dass der Hauptschiri den Torschützen befragt hätte.
Bleibt offen, warum der Linienrichter gelogen hat. Deswegen tut mir dann mein spontaner Wutausbruch ein wenig Leid. Vermutlich liegt der Grund eher darin, dass das Schiedsrichtergespann sich schon seit längerem wegen schlechtem Stellungspiel rechtfertigen muss und unter Druck steht, vielleicht sogar ganz gezielt der Linienrichter.

Die einzige Lösung zur Entlastung und Hilfe für alle Beteiligten und vor allem der Schiedsrichter ist und bleibt in einer solchen Situation der Videobeweis.


Dies sieht offenkundig Dietmar Hamann anders (http://www.spiegel.de/sport/fussball/dietmar-hamann-ueber-leon-andreasens-handspiel-gegen-koeln-a-1058469.html). Ich persönlich  halte seine Ausführungen für nicht überzeugend, weil er ähnlich wie einzelne andere Stimmen zwei Dinge mit einander verwechselt:

(1) Ein Videobeweis macht tatsächlich in Situation, in denen nur eine unterschiedliche Interpretation des Geschehenen vorliegt, keinen Sinn. Da findet Hamann meine Zustimmung.

Dem FC wird ja z.B. der Elfmeter gegen den HSV vorgehalten. Es war ein Elfmeter, der sich ungerecht anfühlte und in 80% der Fälle auch nicht gepfiffen worden wäre. Der Regel nach kann hier der Schiedsrichter aber Elfmeter geben. Diese Interpretationsfrage kann auch ein Videobeweis nicht klären. Ein zweites Beispiel ist der Luftzweikampf zwischen Olkowski und Klaus in der 36. Minute am Sonntag. Die BILD meint hier ein elfmeterwürdiges Foul gesehen zu haben. Der Schiedsrichter hat diesen Zweikampf gesehen und anders bewertet, und auch nach TV-Sicht wird er die Szene nicht anders bewertet haben. Dankert hat das ganze Spiel über sehr „britisch“ gepfiffen und harten Körpereinsatz im Kampf um den Ball zugelassen. Insofern hätte hier der „TV-Beweis“ durch die Isolierung der Szene eher sogar zu einer Fehlentscheidung führen können. Im Sinne einer konsequenten Spielleitung – die H96 übrigens eher entgegenkam als dem FC, was aber nicht Schiri-Schuld ist – konnte der Schiri aus meiner Sicht keinen Elfmeter pfeifen.
Insoweit bin ich bei Hamann, weil für Interpretationsfragen der TV-Beweis nichts taugt.

(2) Beim Hand-Tor von Adreasen liegt aber ein nicht interpretationswürdiger Regelverstoß vor. Ich kenne niemanden, der ernsthaft behauptet, dass das ein regelkonformes Tor war. Für solche Fälle ist der TV-Beweis da. Wenn wie am Sonntag die Schiedsrichter offenkundig ungünstig stehen oder schlecht miteinander kommunizieren – weil Menschen eben Fehler machen – dann kann und sollte der TV-Beweis helfen.

Und der Hinweis auf das Rugby ist wirklich gut: Auch dort gibt es weiterhin harte Diskussionen um Schiedsrichterentscheidungen – nämlich immer dann, wenn es um die Interpretation der Regeln geht. Beim Spiel Fidschi-Uruguay sind die TV-Kommentatoren ja stellenweise ausgeflippt, weil sie der Auffassung der Schiedsrichter nicht folgen mochten.

Wer nach solchen Szenen wie am Sonntag sich ernsthaft dem Videobeweis verweigert, der hat aus meiner Sicht nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Und vom DFB bzw. der DFL würde ich mir wünsche, dass sie kritisch aufnimmt, wie es zu dieser Fehlentscheidung kommen konnte. Vielleicht ist auch einfach der interne Druck zu groß, so dass niemand auf dem Platz Verantwortung übernehmen will oder während des laufenden Spiels eine Unsicherheit zugeben will.

Wenn ich mich nicht völlig täusche, habe ich nach dem Spiel auf Sky eine Zeitlupe mit anschließendem Standbild gesehen, das eindeutig zeigt, dass der Linienrichter exakt auf einer Linie mit Andreasen steht, dabei seinen Oberkörper und Kopf so weit vorneigt, dass er an etlichen Spieler vorbei klare Sicht auf den Ort des Geschehens hat.

Er muss das Handspiel gesehen haben. Wenn nicht, dann hat er mit geschlossenen Augen dagestanden. Auch zwei Tage nach dem Spiel ist und bleibt das für mich ein Skandal ersten Ranges. Würde wirklich gerne lesen, was Herr Danket zu dieser unglaublichen Szene in seinen Spielbericht an den DFB geschrieben hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Billy Goat am Di 20 Okt 2015, 19:36

Jahnwiese schrieb:
Wenn ich mich nicht völlig täusche, habe ich nach dem Spiel auf Sky eine Zeitlupe mit anschließendem Standbild gesehen, das eindeutig zeigt, dass der Linienrichter exakt auf einer Linie mit Andreasen steht, dabei seinen Oberkörper und Kopf so weit vorneigt, dass er an etlichen Spieler vorbei klare Sicht auf den Ort des Geschehens hat.

Er muss das Handspiel gesehen haben. Wenn nicht, dann hat er mit geschlossenen Augen dagestanden. Auch zwei Tage nach dem Spiel ist und bleibt das für mich ein Skandal ersten Ranges. Würde wirklich gerne lesen, was Herr Danket zu dieser unglaublichen Szene in seinen Spielbericht an den DFB geschrieben hat.

Ein gutes Schirigespann hätte schon das Foul von Schulz an Hector während der Ausführung des Eckballes sehen und pfeifen müssen. Hector wurde von Schulz geschubst, fiel hin und kam so nicht zum Kopfball, während Schulz den Ball nach hinten in Richtung des Handballers weiterleiten konnte.

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Di 20 Okt 2015, 20:32

Das nützt zwar dem FC nichts aber die Schiris hatten allgemein ein schlechtes WE in der Bundesliga. 4 mal Note 5 und natürlich die 6 für Dankert im Kicker, Durchschnittsnote 4 aus 9 Partien!
Und das schlimme ist, die sehen wir alle am nächsten Spieltag wieder. Ich schätze mal, die werden Dankert auch ein Spiel geben, damit er das FC-Spiel aus dem Kopf kriegt, so die Denke bei Fandel, Krug und Konsorten!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Di 20 Okt 2015, 21:47

Hier in Spanien werden die Schiedsrichter nach so offensichtlichen Fehlern in der Regel für ein paar Spiele gesperrt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Mi 21 Okt 2015, 19:50

Billy Goat schrieb:
Jahnwiese schrieb:
Wenn ich mich nicht völlig täusche, habe ich nach dem Spiel auf Sky eine Zeitlupe mit anschließendem Standbild gesehen, das eindeutig zeigt, dass der Linienrichter exakt auf einer Linie mit Andreasen steht, dabei seinen Oberkörper und Kopf so weit vorneigt, dass er an etlichen Spieler vorbei klare Sicht auf den Ort des Geschehens hat.

Er muss das Handspiel gesehen haben. Wenn nicht, dann hat er mit geschlossenen Augen dagestanden. Auch zwei Tage nach dem Spiel ist und bleibt das für mich ein Skandal ersten Ranges. Würde wirklich gerne lesen, was Herr Danket zu dieser unglaublichen Szene in seinen Spielbericht an den DFB geschrieben hat.

Ein gutes Schirigespann hätte schon das Foul von Schulz an Hector während der Ausführung des Eckballes sehen und pfeifen müssen. Hector wurde von Schulz geschubst, fiel hin und kam so nicht zum Kopfball, während Schulz den Ball nach hinten in Richtung des Handballers weiterleiten konnte.

Völlig richtig!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Mi 21 Okt 2015, 19:53

Novesia schrieb:Hier in Spanien werden die Schiedsrichter nach so offensichtlichen Fehlern in der Regel für ein paar Spiele gesperrt.

Man sollte Dankert wirklich für eine Weile aus dem Verkehr ziehen. Sperren wird das der DFB nicht nennen, aber letztlich liefe es darauf hinaus. Möglicherweise lernt Dankert auch daraus. Er ist ja noch jung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Do 22 Okt 2015, 22:12

http://www.express.de/fc-koeln/express-kommentar-zum-hand-skandal-fairness-jetzt--oder-wollt-ihr-gar-nicht-,3192,32201154.html

Ja kann man so sehen, der Tatsachenentscheid ist eine Lizenz zur Manipulation, Gegner des Videobeweises unter den Verantwortlichen machen sich grundsätzlich verdächtig. In Zeiten der Wett-Industrie muss dieses Mittel zur Verhinderung der Wettbetrügerei legitim werden. Videobeweis her! ...aber schnell!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Fr 23 Okt 2015, 08:37

potomac schrieb:http://www.express.de/fc-koeln/express-kommentar-zum-hand-skandal-fairness-jetzt--oder-wollt-ihr-gar-nicht-,3192,32201154.html

Ja kann man so sehen, der Tatsachenentscheid ist eine Lizenz zur Manipulation, Gegner des Videobeweises unter den Verantwortlichen machen sich grundsätzlich verdächtig. In Zeiten der Wett-Industrie muss dieses Mittel zur Verhinderung der Wettbetrügerei legitim werden. Videobeweis her! ...aber schnell!

Das ist ein weiteres Argument, das ich so noch nicht häufig gehört aber, aber das durchaus gewichtig ist. Bis auf den Generalverdacht gegen die Schiris. So weit würde ich zumindest hierzulande nicht gehen, potomac.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Luxembock am Fr 23 Okt 2015, 09:59

potomac schrieb:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ja kann man so sehen, der Tatsachenentscheid ist eine Lizenz zur Manipulation, Gegner des Videobeweises unter den Verantwortlichen machen sich grundsätzlich verdächtig. In Zeiten der Wett-Industrie muss dieses Mittel zur Verhinderung der Wettbetrügerei legitim werden. Videobeweis her! ...aber schnell!

Das ist vielleicht das am wenigsten diskutierte und dabei das wichtigste Argument in der ganzen Sache. Es gibt Geldwetten und es gibt aufgeflogenen Betrug im Fußball, sowohl von Spieler- als auch von Schiriseite. Wieviel davon nur die Spitze des Eisbergs ist und was da noch unentdeckt abgeht will ich gar nicht wissen. Von daher sollte man wirklich meinen der Videobeweis liegt im Interesse aller Ehrlichen, ob Spieler, Zuschauer oder Schiedsrichter.

So betrachtet ist der Generalverdacht gegen diejenigen Verantwortlichen die sich sträuben gar nicht so weit her geholt.

Edit:

@Jahnwiese, wenn ich potomac richtig verstanden habe meint er mit Generalverdacht die Verantwortlichen DFB-Entscheider die gegen den VB sind. Nicht, dass alle Schiris unter Manipulationsverdacht stehen.

_________________
Luxembock
avatar
Luxembock

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 16.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Fr 23 Okt 2015, 12:12

Richtig! Wir erleben gerade wie (un)ehrlich auch unser deutschen Funktionäre sind. Irgendwie fühle ich mich seit Jahren verarscht, ich habe das Gefühl, dass da von einigen Verantwortlichen absichtlich die Möglichkeit der illegalen Einflussnahme auf sportliche Entscheidungen "geschützt" wurde. Wer glaubt denn, falls die höchsten Funktionäre korrupt sein sollten und auch selber Bestechungsgelder vergeben, dass die wirklich am Faiplay interessiert sind? Irgendwie müssen die ja die Schmiergelder die Sie vergeben erwirtschaften, "Weiße Kassen" taugen da nichts und "Schwarze Kassen" müssen gefüllt werden. Klar, ich weiß, ich klinge wie ein Verschwörungstheoretiker aber in Zeiten von Blatter und Co., wer glaubt da noch an sauberen Fußball?


Zuletzt von potomac am Fr 23 Okt 2015, 12:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Atze am Fr 23 Okt 2015, 12:14

Luxembock schrieb:
Das ist vielleicht das am wenigsten diskutierte und dabei das wichtigste Argument in der ganzen Sache. Es gibt Geldwetten und es gibt aufgeflogenen Betrug im Fußball, sowohl von Spieler- als auch von Schiriseite. Wieviel davon nur die Spitze des Eisbergs ist und was da noch unentdeckt abgeht will ich gar nicht wissen. Von daher sollte man wirklich meinen der Videobeweis liegt im Interesse aller Ehrlichen, ob Spieler, Zuschauer oder Schiedsrichter.

Wenn ausgerechnet dieser spekulative Verdächtigungsschwall "das wichtigste Argument in der ganzen Sache" um den Videobeweis sein soll, dann kommt er ganz bestimnmt nicht. :-) Der Videobeweis ist vollständig untauglich, um Wettbetrügereien aufzudecken. Demgegenüber verhält er sich absolut neutral, da man ihn auch ebensogut instrumentalisieren könnte, um Betrugsabsichten wasserdicht zu machen... Der Videobeweis deckte ja nicht nur eine Schiri-Fehlentscheidung in betrügerischer Absicht auf und verhinderte diese - er beweist ebensogut die in betrügerischer Absicht unternommene Unsportlichkeit, die der ehrliche aber überforderte Schiri übersieht... :-)

Ansonsten muss man sich darüber im klaren sein, dass das Problem nicht final gelöst wird, sondern allenfalls verlagert. Auch der Videobeweis klärt eindeutig nur eindeutige Situationen. Es gibt dann aber immer noch genügend, die nicht eindeutig zu klären sind...

Möglicherweise delegitimiert man mit dem Videobeweis generell die Funktion des Schiris, was für den Amateurbereich fatale Konsequenzen haben könnte. Denn der Videobeweis ließe sich allenfalls in den ersten 3 Ligen praktizieren, da wohl nur dort auch professionelle Kameratechnik zwecks TV-Übertragung zum Einsatz kommt.

Und dann braucht man einen modus operandi der Handhabung... Es kann ja nicht sein, dass jedes von einem Spieler als ungerecht ihm gegenüber gepfiffene Foulspiel als Videoaufzeichnung hochnotpeinlich untersucht wird. Was aber, wenn ausgerechnet eine besonders krasse Fehlentscheidung nicht mehr überprüft werden darf, weil das Überprüfungskontingent ausgeschöpft wurde?




Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Luxembock am Fr 23 Okt 2015, 15:43

Deinen ersten Absatz versteh ich nicht, sorry.

Und die anderen Punkte sind ja schon oft diskutiert worden und nun wirklich kein Problem.

1) Das Problem wird nicht final gelöst. Erwartet auch keiner. Ja, nur eindeutige Entscheidungen.

2) Nein, die Position des Schiris wird nicht delegitimiert, weil 1) und siehe andere Sportarten. Im Gegenteil, die Situation wie momentan dass alle im Stadion den VB per Wlan haben nur der Schiri nicht ist nur noch lächerlich.

3) Das wäre dann Pech. Aber besser einmal Videobeweis als keinmal.

_________________
Luxembock
avatar
Luxembock

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 16.06.15

Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Fr 23 Okt 2015, 16:55

@Atze

Es geht doch nicht darum Betrügereien aufzudecken, sondern Betrügereien zu erschweren bzw. zu verhindern. Ob die Intention hinter einer Fehlentscheidung eine betrügerische Absicht ist oder einfach nur ein Versehen, wird der Videobeweis nicht klären können. Das Resultat ist aber das Gleiche; eine "saubere", sportliche Entscheidung!

Wenn Funktionäre das Mittel zu "sauberen" Entscheidung jahrzehntelang blockieren und immer mehr andere Unregelmäßigkeiten durch die Verbandsfunktionäre aufgedeckt werden, wie paranoid ist dann der Verdacht, dass ein Mittel zum Betrug geschützt wird?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gast am Fr 23 Okt 2015, 17:50

Luxembock schrieb:
potomac schrieb:http://www.express.de/fc-koeln/express-kommentar-zum-hand-skandal-fairness-jetzt--oder-wollt-ihr-gar-nicht-,3192,32201154.html

Ja kann man so sehen, der Tatsachenentscheid ist eine Lizenz zur Manipulation, Gegner des Videobeweises unter den Verantwortlichen machen sich grundsätzlich verdächtig. In Zeiten der Wett-Industrie muss dieses Mittel zur Verhinderung der Wettbetrügerei legitim werden. Videobeweis her! ...aber schnell!

Das ist vielleicht das am wenigsten diskutierte und dabei das wichtigste Argument in der ganzen Sache. Es gibt Geldwetten und es gibt aufgeflogenen Betrug im Fußball, sowohl von Spieler- als auch von Schiriseite. Wieviel davon nur die Spitze des Eisbergs ist und was da noch unentdeckt abgeht will ich gar nicht wissen. Von daher sollte man wirklich meinen der Videobeweis liegt im Interesse aller Ehrlichen, ob Spieler, Zuschauer oder Schiedsrichter.

So betrachtet ist der Generalverdacht gegen diejenigen Verantwortlichen die sich sträuben gar nicht so weit her geholt.

Edit:

@Jahnwiese, wenn ich potomac richtig verstanden habe meint er mit Generalverdacht die Verantwortlichen DFB-Entscheider die gegen den VB sind. Nicht, dass alle Schiris unter Manipulationsverdacht stehen.

@Luxembock, vielen Dank für den Hinweis und @potomac, vielen Dank für die Bestätgung. Ich hatte den Generalverdacht tatsächlich falsch verstanden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: VIDEOBEWEIS !!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten