Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 17:55

kicker.de

Hannover/Frankfurt: Nach Handtor in Köln
Kontrollausschuss ermittelt gegen Andreasen

...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 18:09

doppelherz schrieb:kicker.de

Hannover/Frankfurt: Nach Handtor in Köln
Kontrollausschuss ermittelt gegen Andreasen

...

"Der DFB hat nun den Unparteiischen ebenso wie Andreasen zur Stellungnahme aufgefordert. Die Sportgerichtsbarkeit prüft, ob das Verhalten als krass sportwidriges Verhalten zu werten ist."

Das ist ja wohl eine rhetorische Frage. Allerdings hilft uns das nichts. Wenn das abschrecken soll, müssten das aber mind. 5-6 Spiele werden. Da glaube ich aber nicht dran. Max. 2 Spiele mit einem deutlichen "Dududu...". Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Billy Goat am Mo 19 Okt 2015, 18:09

24 Std. später und viel Print- und Onlinemedien lesen bin ich mir sicher:

Das Duo Andreasen und die Vier Pfeifen sind in die Geschichte der Bundesliga eingegangen.

Andreasen wird demnächst wieder in den ErstligaStadien der Republik zu sehen sein, Schiri Dankert und sein Pfeifen, so schätze ich mal, werden eine Zwangsause in der 1.Buli aufgebrummt bekommen.

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von magic am Mo 19 Okt 2015, 18:11

Handtor hin, Handtor her. Der FC hatte noch massig Zeit, sich die Gerechtigkeit zurückzuholen. Das hat leider nicht geklappt, weil ab dieser Situation der Faden verloren ging. Es hat sich gezeigt, das wir bei weitem noch nicht die Top-Mannschaft sind, zu der uns Herr Breitenreiter machen wollte. Ein Top-Team hätte anders reagiert (wer mag, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein längerer Kommentar dazu).

Ein Team, welches angemesssen gegen einen schwachen Gegner reagiert, gehört auf Platz 4, der FC ist da noch nicht soweit, aber man wird daraus lernen. Ganz sicher ...

... und Frontzeck ist ´ne Wurst!

_________________
Im KSTA Forum angemeldet am: 16.05.2006 (eigentlich früher, denn es war 2006 eine "neue" Version des KSTA-Forums)
Beiträge: 4.261 (eigentlich mehr, weil ... siehe oben)
Rübergemacht: 12.06.2015
avatar
magic

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Billy Goat am Mo 19 Okt 2015, 18:24

magic schrieb: Ein Top-Team hätte anders reagiert (wer mag, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein längerer Kommentar dazu).


... und Frontzeck ist ´ne Wurst!

*Daumen hoch*

Das ist aber sehr wohlwollend zu Hr. Fonzeck

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

... spielerische Anmerkungen

Beitrag von FC-real observer c.g.s. am Mo 19 Okt 2015, 18:52

…mal weg vom Hand-Volley-Tor, wofür der infolge beratungsresistenter und von ‚fair-play-Parolen‘ umnebelter Altvorderer in den Verbänden DFB & FIFA erst in ferner Zukunft (2120 oder später) eingeführte  Videobeweis die einzig angebrachte Lösung sein wird, möchte ich noch einige Dinge zum FC-Spiel anmerken.

Das gestrige Spiel offenbarte m.E. einige immer noch vorhandene Baustellen:

a) Wie schon im HZ2-live-Faden angemerkt, ist OLKOWSKI anscheinend immer noch oder wiederum im Formtief. In HZ1 (auch vor dem H-V-Tor) kam wenig bis nichts Produktives über rechts, was wohl weit mehr mit ihm als mit Risse zu tun hatte, da Olkowski als Spiel-Partner praktisch ausfiel bzw. einfach nicht in Erscheinung trat.

b) OSAKO spielte in HZ1 noch recht klug und ansehnlich in einem mMn für ihn (und den FC! ) wegen seiner mangelnden Robustheit im Zweikampf gefährlichen Raum (er bewegt sich als angeblicher Offensivspieler zu meinem Unverständnis öfters in Nähe des eigenen als des gegnerischen Strafraums!), doch in HZ2 schlichen sich bei ihm -vielleicht wg. läuferischer oder konditioneller Überforderung?- immer öfter ‚haarige‘ bzw. fehlerhafte Abspiele ein. Seine Auswechslung erfolgte sicher etwas zu spät.
In der ‚Spielmacher-Rolle‘ sehe ich Osako nicht - von außen erscheint es oft so, als bestünden auch erhebliche Kommunikations-Schwierigkeiten mit seinen Mitspielern. Außerdem scheint es ihm an der für diese Position nötigen Kondition und Kraft zu mangeln.  
M.E. ist diese Ausrichtung im nahezu defensiven Mittelfeld für einen ‚zart-gebauten‘ Spieler wie ihn die falsche Position. Diese Rolle könnte VOGT sicher viel effektiver ausfüllen, weil er weit seltener allein aufgrund körperlicher Defizite den Ball verliert.

c) GERHARDT steigerte sich im Laufe von HZ1 und setzte im Gegensatz zu Lehmann- auch einige spielerische Akzente; doch man merkte ihm in 1-2 Situationen an, daß er noch nicht die Form und Stabilität besitzt, die er bereits in Liga 2 für eine längere Periode abrufen konnte.

Das bedeutet m.E. keineswegs, daß er sich gestern aus der Stamm-Formation herausgespielt hat. Solange Lehmann weiterhin als sakrosankt gilt, würde ich ihn anstelle oder im Wechsel mit Osako vor dem DMF-Duo LEHMANN-VOGT spielen lassen; bis er hoffentlich bald soweit sein wird, Lehmann zu ersetzen.

d) Wie in HZ2 sichtbar, ist die FC-Spielweise in der gegnerischen Hälfte viel zu limitiert. Meist werden aus dem Halbfeld hohe Flanken in Richtung Strafraum bzw. Modeste geschlagen, unabhängig davon, wie massiert dieser Raum vom Gegner besetzt ist. Ein Durch-Kombinieren findet zu selten und wenn, meist nur links statt. Dreieck-Kombinationen sind/waren nahezu völlig abwesend.

e) Was ist mit JOJIC los?
Am TV sah es fast so aus, als hätte er trotz des späten Einsatzes bereits früh konditionelle Schwierigkeiten. Das kann doch nicht wahr sein - oder ist er mental derart blockiert, daß er sich einfach nicht zutraut, daß Spiel an sich zu reißen?

f) Wieso STÖGER bei einem ab Min. 65 extrem defensiv ausgerichteten Gegner mit vielen langen Kerls im Zentrum dann ZOLLER anstelle vom wuseligen FINNE einwechselt, hat sich auch mir nicht erschlossen. Die Schnelligkeit von Zoller nützt doch nichts bei einem mit 9 Mann verteidigenden Gegner, wohl aber die Fähigkeit Finnes im Strafraum aufzutauchen und dort Elfmeter-reife Situationen heraufzubeschwören -erst recht nachdem jedermann im Stadion (einschließlich des SCHIRI-Teams) seit der HZ-Pause von der krassesten Fehlentscheidung seit dem „Netz-Fehler-Tor“ Notiz genommen hatte.

g) Trotz aller Mängel war das FC-Spiel gestern fast um Klassen besser, als bei vielen Heim-Niederlagen der letzten Hin-Serie, denn es wurden einige Groß-Chancen herausgespielt, die Zieler vereitelte. Insofern sehe ich schon eine spielerische Entwicklung in die richtige Richtung.

FC-real observer c.g.s.

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 21.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 20:03

FC-real observer c.g.s. schrieb:…mal weg vom Hand-Volley-Tor . . .

e) Was ist mit JOJIC los?
Am TV sah es fast so aus, als hätte er trotz des späten Einsatzes bereits früh konditionelle Schwierigkeiten. Das kann doch nicht wahr sein - oder ist er mental derart blockiert, daß er sich einfach nicht zutraut, daß Spiel an sich zu reißen?

f) Wieso STÖGER bei einem ab Min. 65 extrem defensiv ausgerichteten Gegner mit vielen langen Kerls im Zentrum dann ZOLLER anstelle vom wuseligen FINNE einwechselt, hat sich auch mir nicht erschlossen. Die Schnelligkeit von Zoller nützt doch nichts bei einem mit 9 Mann verteidigenden Gegner, wohl aber die Fähigkeit Finnes im Strafraum aufzutauchen und dort Elfmeter-reife Situationen heraufzubeschwören -erst recht nachdem jedermann im Stadion (einschließlich des SCHIRI-Teams) seit der HZ-Pause von der krassesten Fehlentscheidung seit dem „Netz-Fehler-Tor“ Notiz genommen hatte.


Möglicherweise haben sich das auch die Dortmunder nach dem prima Einstand von Jojic in den darauffolgenden Wochen und Monate gefragt. Plötzlich war er weg vom Fenster und hat kein einziges Spiel mehr bestritten, wenn ich mich nicht irre. Droht ihm ein ähnliches Schicksal in Köln? Vielleicht wird der Junge mit dem enormen Druck in der Bundesliga nicht fertig. Ich sehe schwarz.

Finne! Wie viele User haben hier schon mehr Spielzeit für den wuseligen Stürmer gefordert. Ich bin fest davon überzeugt, dass er eine wesentliche Belebung unseres Angriffs wäre. Kaum ist der Junge auf dem Platz, brennt es im gegnerischen Strafraum lichterloh. Leider ist er bei der Verwertung seiner herausgespielten und herausgelaufenen Torchancen noch zu überhastet, aber andere stehen erst gar nicht da, wo es gefährlich wird. Wenn das mit seiner Bank- und Tribünendrückerei so weitergeht, fürchte ich, dass Bard Finne uns bald verlassen wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Atze am Mo 19 Okt 2015, 20:09

Plissken schrieb:Atze, warum schreibst Du eigentlich immer von "HH" in Bezug auf 96?

Sprich das einfach mal schnell aus... Very Happy Die verdienen nichts anderes! Very Happy

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 20:15

magic schrieb:Handtor hin, Handtor her. Der FC hatte noch massig Zeit, sich die Gerechtigkeit zurückzuholen.

... und Frontzeck ist ´ne Wurst!

Massig Zeit hin oder her, das ist noch lange kein Grund, sich nicht mächtig aufzuregen. Genauso wenig wie die weit verbreitete Vermutung, dass sich im Laufe einer Saison alles wieder ausgleicht.

Frontzeck eine Wurst? Stimmt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dä Printekopp

Beitrag von Billy Goat am Mo 19 Okt 2015, 20:57

Tacheles vum Lange Tünn

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Roggen Dorf am Mo 19 Okt 2015, 21:05

Zwei kurze Gedanken:
Der FC hätte vielleicht nicht gewonnen, wenn das Handballtor nicht gezählt hätte (weil zu doof zum selber Tore schießen oder was auch immer). Aber er hätte zumindest mal nicht verloren! Insofern ist und bleibt das äußerst ärgerlich!
Und vielleicht können die Forumssenatoren hier mal aushelfen: Wann hat denn der FC zum letzten Mal ein solches Tor erzielt (sprich: auf unsportlichem Weg)? Da liegt aus meiner Sicht der Unterschied zum HSV Spiel (oder anderen). Glück zu haben (u.a. bei Schiri-Entscheidungen) und dasselbe bei eigener Unsportlichkeit (!) sind doch zwei verschiedene Dinge. Oder nicht?
avatar
Roggen Dorf

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 15.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Luxembock am Mo 19 Okt 2015, 21:55

Uan schrieb:
All die anderen Geschichten, Zeitspiel, langsames Raustraben - geschenkt, das machen unsere auch wenns angesagt ist. Das Frontzeck das Geschenk des Schiedsrichters annimmt, ist ihm doch nicht zu verübeln. Ob 5 oder 8 Punkte, da greifst Du verständlicherweise nach jedem Strohhalm.
Mal ehrlich: Hätten die das Handspiel zugegeben, hätten die das Spiel am Ende verloren oder sich einen Punkt ermauert. Mit 5 oder 6 Punkten wären sie mitten drinne im Abstiegskampf. Nehmen wir mal an, sie würden dann absteigen - dann könnte ich prima auf: Schade, das ihr absteigen müsst - aber wenigstens seid ihr faire Sportsleute...! verzichten. Hieße - einen fairen Moment gehabt, mindestens ein Jahr zweite Liga und Millionen Verluste...

Sorry, aber das ist mir ein bisschen zu billig. Aus irgendeiner Perspektive kann man ja für alles Verständnis haben - der Bankräuber brauchte auch dringend das Geld damit seine Kinder zu essen haben. Trotzdem bleibt was er macht kriminell. Und Fotzeck und Andreasen hatten aus ihrer Sicht sicher 1000 Gründe die Punkte mitzunehmen - trotzdem bleibt ihr Verhalten unsportlich. Da muss Andreasen nicht versuchen sich zum Opfer zu machen, er bleibt Täter. Fertig, aus.

Und es spielt auch keine Rolle ob wir noch Zeit hatten das Spiel zu drehen oder zu dumm / unerfahren / wasweißich waren selber Tore zu schießen. Das war in erster Linie mal eine spielentscheidende Fehlentscheidund der Blinden die Hannover 3 Punkte geschenkt haben.

Also geht bitte nach Hause mit eurem Verständnis. Scheiße, wenn ich schon so verliere will ich mich doch wenigstens aufregen dürfen! Very Happy

_________________
Luxembock
avatar
Luxembock

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 16.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015, 22:07

Frankilein66 schrieb:Hier das Sky-Interview mit Potofski und Dankert im Original!

https://www.sky.de/programm-entdecken/mediathek/videos-bundesliga/4564811671001


Sehr schön, Herr Kinhoyzer hat endlich einen legitimen Nachfolger.
Andererseits glaube ich, dass H96 seine Volleyballer anstelle seiner Fußballer aufs Feld geschickt hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Uan am Mo 19 Okt 2015, 22:58

Luxembock schrieb:
Uan schrieb:
All die anderen Geschichten, Zeitspiel, langsames Raustraben - geschenkt, das machen unsere auch wenns angesagt ist. Das Frontzeck das Geschenk des Schiedsrichters annimmt, ist ihm doch nicht zu verübeln. Ob 5 oder 8 Punkte, da greifst Du verständlicherweise nach jedem Strohhalm.
Mal ehrlich: Hätten die das Handspiel zugegeben, hätten die das Spiel am Ende verloren oder sich einen Punkt ermauert. Mit 5 oder 6 Punkten wären sie mitten drinne im Abstiegskampf. Nehmen wir mal an, sie würden dann absteigen - dann könnte ich prima auf: Schade, das ihr absteigen müsst - aber wenigstens seid ihr faire Sportsleute...! verzichten. Hieße - einen fairen Moment gehabt, mindestens ein Jahr zweite Liga und Millionen Verluste...

Sorry, aber das ist mir ein bisschen zu billig. Aus irgendeiner Perspektive kann man ja für alles Verständnis haben - der Bankräuber brauchte auch dringend das Geld damit seine Kinder zu essen haben. Trotzdem bleibt was er macht kriminell. Und Fotzeck und Andreasen hatten aus ihrer Sicht sicher 1000 Gründe die Punkte mitzunehmen - trotzdem bleibt ihr Verhalten unsportlich. Da muss Andreasen nicht versuchen sich zum Opfer zu machen, er bleibt Täter. Fertig, aus.

Und es spielt auch keine Rolle ob wir noch Zeit hatten das Spiel zu drehen oder zu dumm / unerfahren / wasweißich waren selber Tore zu schießen. Das war in erster Linie mal eine spielentscheidende Fehlentscheidund der Blinden die Hannover 3 Punkte geschenkt haben.

Also geht bitte nach Hause mit eurem Verständnis. Scheiße, wenn ich schon so verliere will ich mich doch wenigstens aufregen dürfen! Very Happy

Klar darfste. Nur ändern tuts nix - und deshalb verweigere ich dieser Situation einfach und konsequent meine Verärgerung.

Ich versuche nicht, die hässlije Plaat zu entschuldigen. Ich kann nur nachvollziehen, das Du Dich ungerne in nem Schwimmbecken voll Shyce hinsetzen willst, wenn Dir eh schon die Kacke bis Oberkante Unterlippe steht. Das ihm da das Hemd näher ist, als die Jacke, das kann ich nachvollziehen. Allerdings sollte er dann auch die Klötze in der Hose haben, dazu zu stehen und nicht irgendwelche leeren Worthülsen in die Republik absondern, an denen ein Blinder mit dem Krückstock erfühlen kann, das die erstunken und erlogen sind. Das ist dann beleidigend für alle die, die zwei und zwei zusammenzählen können.
WILL man was ändern, auch wenn der Schiri das Tor gegeben hat, könnte man immer noch den Gegner ohne Gegenwehr durchlaufen lassen, so auf 1:1 stellen und alles wäre wieder gut. Haben sie nicht und so weiss man jetzt wenigstens, was man von Hannover 96 zu halten hat. Diese Gesinnung der Hauptbeteiligten ist sicher zur Kenntnis genommen worden und wird bei möglichen, zukünftigen Engagements bestimmt Berücksichtigung finden. Schaun mer mal.
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Erftstadtgeißbock am Di 20 Okt 2015, 06:21

Roggen Dorf schrieb:Zwei kurze Gedanken:
Der FC hätte vielleicht nicht gewonnen, wenn das Handballtor nicht gezählt hätte (weil zu doof zum selber Tore schießen oder was auch immer). Aber er hätte zumindest mal nicht verloren! Insofern ist und bleibt das äußerst ärgerlich!
Und vielleicht können die Forumssenatoren hier mal aushelfen: Wann hat denn der FC zum letzten Mal ein solches Tor erzielt (sprich: auf unsportlichem Weg)? Da liegt aus meiner Sicht der Unterschied zum HSV Spiel (oder anderen). Glück zu haben (u.a. bei Schiri-Entscheidungen) und dasselbe bei eigener Unsportlichkeit (!) sind doch zwei verschiedene Dinge. Oder nicht?

Unterstreiche ich Hundertprozentig. Ich bin seit 1978 FC Fan. Ich kann mich nicht an ein solches Tor erinnern. Und der Elfer im Spiel gegen den HSV war zwar glücklich aber eine Kann Entscheidung. Was bei so einem absurden Handspiel natürlich nicht der Fall ist. Oder ist hier jemand der Meinung dass man ein solches Tor geben kann.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Erftstadtgeißbock

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : Erftstadt

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Di 20 Okt 2015, 09:54

Erftstadtgeißbock schrieb:
Roggen Dorf schrieb:Zwei kurze Gedanken:
Der FC hätte vielleicht nicht gewonnen, wenn das Handballtor nicht gezählt hätte (weil zu doof zum selber Tore schießen oder was auch immer). Aber er hätte zumindest mal nicht verloren! Insofern ist und bleibt das äußerst ärgerlich!
Und vielleicht können die Forumssenatoren hier mal aushelfen: Wann hat denn der FC zum letzten Mal ein solches Tor erzielt (sprich: auf unsportlichem Weg)? Da liegt aus meiner Sicht der Unterschied zum HSV Spiel (oder anderen). Glück zu haben (u.a. bei Schiri-Entscheidungen) und dasselbe bei eigener Unsportlichkeit (!) sind doch zwei verschiedene Dinge. Oder nicht?

Unterstreiche ich Hundertprozentig. Ich bin seit 1978 FC Fan. Ich kann mich nicht an ein solches Tor erinnern. Und der Elfer im Spiel gegen den HSV war zwar glücklich aber eine Kann Entscheidung. Was bei so einem absurden Handspiel natürlich nicht der Fall ist. Oder ist hier jemand der Meinung dass man ein solches Tor geben kann.
Kann man, frag mal die Experten. Heiner Brand, Erhard Wunderlich oder so... Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von GeißbockAusBW am Di 20 Okt 2015, 11:40

Ich bin seit 1975 FC Fan und erinnere mich überhaupt nicht an ein richtig unsportliches FC - Tor. Kann natürlich an Ausblende - Automatismen liegen. Die Schuld sehe ich immer noch hauptsächlich bei den versteinerten Modernisierungsblockierern, als bei Spieler + Trainer. Wenn der Andreasen auf Zack ist (= mental + körperlich schnell), bugsiert er das Ding mit dem Oberkörper rein, blöd für ihn, dass er das nicht geschafft hat.

Beim Thema Unsportlichkeit bei uns fällt mir nur "Mach-Et-Otze" Ordenewitz ein, was natürlich ein ganz anders Kaliber hat, ist eher zum Lachen.

Beim Thema Unsportlichkeit gegen uns sehe ich das Ranking Oliver Held - Norbert Meier - Andreasen.

Ich mag nicht, dass man intensiv nach Helden sucht, und sich dann Klose rauspickt. Klar hat der bei Werder sich mal beim Schiri gemeldet, das war aber in für ihn tollen Zeiten, sportlich sehr verkraftbar, hat seinem Image gut getan. Gegen Ende bei Werder hat er sich mit plumben Schwalben lächerlich gemacht, soweit ist es dann nämlich mit der Sportlichkeit her, wenn es nicht läuft. Kann bei Lazio auch Berechnung gewesen sein.

Wenn einer von uns versehentlich gegen Bayern ein Ding mit der Hand macht, und die Schiris wieder vollblind sind, braucht er das auch nicht zu sagen.


Zuletzt von GeißbockAusBW am Di 20 Okt 2015, 11:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

GeißbockAusBW

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 18.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Litti am Di 20 Okt 2015, 11:47

FC-real observer c.g.s. schrieb:…mal weg vom Hand-Volley-Tor, wofür der infolge beratungsresistenter und von ‚fair-play-Parolen‘ umnebelter Altvorderer in den Verbänden DFB & FIFA erst in ferner Zukunft (2120 oder später) eingeführte  Videobeweis die einzig angebrachte Lösung sein wird, möchte ich noch einige Dinge zum FC-Spiel anmerken.

Das gestrige Spiel offenbarte m.E. einige immer noch vorhandene Baustellen:

a) Wie schon im HZ2-live-Faden angemerkt, ist OLKOWSKI anscheinend immer noch oder wiederum im Formtief. In HZ1 (auch vor dem H-V-Tor) kam wenig bis nichts Produktives über rechts, was wohl weit mehr mit ihm als mit Risse zu tun hatte, da Olkowski als Spiel-Partner praktisch ausfiel bzw. einfach nicht in Erscheinung trat.

b) OSAKO spielte in HZ1 noch recht klug und ansehnlich in einem mMn für ihn (und den FC! ) wegen seiner mangelnden Robustheit im Zweikampf gefährlichen Raum (er bewegt sich als angeblicher Offensivspieler zu meinem Unverständnis öfters in Nähe des eigenen als des gegnerischen Strafraums!), doch in HZ2 schlichen sich bei ihm -vielleicht wg. läuferischer oder konditioneller Überforderung?- immer öfter ‚haarige‘ bzw. fehlerhafte Abspiele ein. Seine Auswechslung erfolgte sicher etwas zu spät.
In der ‚Spielmacher-Rolle‘ sehe ich Osako nicht - von außen erscheint es oft so, als bestünden auch erhebliche Kommunikations-Schwierigkeiten mit seinen Mitspielern. Außerdem scheint es ihm an der für diese Position nötigen Kondition und Kraft zu mangeln.  
M.E. ist diese Ausrichtung im nahezu defensiven Mittelfeld für einen ‚zart-gebauten‘ Spieler wie ihn die falsche Position. Diese Rolle könnte VOGT sicher viel effektiver ausfüllen, weil er weit seltener allein aufgrund körperlicher Defizite den Ball verliert.

c) GERHARDT steigerte sich im Laufe von HZ1 und setzte im Gegensatz zu Lehmann- auch einige spielerische Akzente; doch man merkte ihm in 1-2 Situationen an, daß er noch nicht die Form und Stabilität besitzt, die er bereits in Liga 2 für eine längere Periode abrufen konnte.

Das bedeutet m.E. keineswegs, daß er sich gestern aus der Stamm-Formation herausgespielt hat. Solange Lehmann weiterhin als sakrosankt gilt, würde ich ihn anstelle oder im Wechsel mit Osako vor dem DMF-Duo LEHMANN-VOGT spielen lassen; bis er hoffentlich bald soweit sein wird, Lehmann zu ersetzen.

d) Wie in HZ2 sichtbar, ist die FC-Spielweise in der gegnerischen Hälfte viel zu limitiert. Meist werden aus dem Halbfeld hohe Flanken in Richtung Strafraum bzw. Modeste geschlagen, unabhängig davon, wie massiert dieser Raum vom Gegner besetzt ist. Ein Durch-Kombinieren findet zu selten und wenn, meist nur links statt. Dreieck-Kombinationen sind/waren nahezu völlig abwesend.

e) Was ist mit JOJIC los?
Am TV sah es fast so aus, als hätte er trotz des späten Einsatzes bereits früh konditionelle Schwierigkeiten. Das kann doch nicht wahr sein - oder ist er mental derart blockiert, daß er sich einfach nicht zutraut, daß Spiel an sich zu reißen?

f) Wieso STÖGER bei einem ab Min. 65 extrem defensiv ausgerichteten Gegner mit vielen langen Kerls im Zentrum dann ZOLLER anstelle vom wuseligen FINNE einwechselt, hat sich auch mir nicht erschlossen. Die Schnelligkeit von Zoller nützt doch nichts bei einem mit 9 Mann verteidigenden Gegner, wohl aber die Fähigkeit Finnes im Strafraum aufzutauchen und dort Elfmeter-reife Situationen heraufzubeschwören -erst recht nachdem jedermann im Stadion (einschließlich des SCHIRI-Teams) seit der HZ-Pause von der krassesten Fehlentscheidung seit dem „Netz-Fehler-Tor“ Notiz genommen hatte.

g) Trotz aller Mängel war das FC-Spiel gestern fast um Klassen besser, als bei vielen Heim-Niederlagen der letzten Hin-Serie, denn es wurden einige Groß-Chancen herausgespielt, die Zieler vereitelte. Insofern sehe ich schon eine spielerische Entwicklung in die richtige Richtung.

Ja, gute Idee, noch mal das Spiel zu analysieren. Das meiste kann ich unterstreichen.

Was fiel mir auf?
(1) Der FC begann gut, attackierte früh und konsequent, kontrollierte das Spiel. H96 (nur) leicht anders als ich zuvor dachte: tief in einem 4-4-2 wurde die Mitte eng gemacht und gelegentlich Raum auf den außen gegeben. Der wurde links besser genutzt, was an (i) Bittencourts Engagement lag, (ii) an Hectors guten Mitspiel und (iii) an den starken Pässen von Yannik Gerhardt. Links wurde auch schön die Linie entlang gespielt.

(2) Rechts war der FC nicht so durchschlagskräftig. Das lag aus meiner Sicht daran, dass (i) rechts zu früh aus dem Halbfeld geflankt wurde, (ii) Lehmann bei weitem nicht eine solche Unterstützung war wie Gerhardt links, (iii) Olkowski aus meiner Sicht am Anfang gut verteidigte, aber zugleich immer noch die Stellungsunsicherheiten Sörensen ausgleichen musste, (iv) Risse im 1:1 im letzten Drittel nicht so stark ist wie Bittencourt.

(3) H96 war absolut überlegen im Kopfballspiel und zudem sehr robust in der Zweikampfführung. Da Dankert konsequent sehr britisch pfiff und der FC sich nicht anpassen konnte oder wollte, konnte H96 entsprechend seine Defensivschwächen kompensieren.

(4) Stärkster Spieler von H96 war Sané, der aber wie viele hier zu Recht schrieben, viel früher mit gelb hätte verwarnt werden müssen. Mit dem Gegentor kam ein Bruch ins Kölner Spiel, so habe ich das auch empfunden. Aber Hand aufs Herz. Gefährlich war der FC nur, wenn er flach nach vorne spielte. Die Fixierung auf die Kopfballstärke von Modeste war am Sonntag ein schwerer taktischer Fehler.

(5) Mir ist unverständlich, warum dieser schwerer taktische Fehler zur zweiten Halbzeit nicht korrigiert wurde oder ggf. während des Spiels.

(6) Warum Gerhardt ausgewechselt wurde, konnte sich mir im Stadion nicht erschließen. Die Statistiken verweisen auf eine schwache Zweikampfbilanz. Da möchte ich Gerhardt verteidigen: Er hat zwar zwei, dreimal sehr blöd aussehend den Ball verloren. Das lag aber am ungünstigen Zuspiel seiner Mitspieler bei gleichzeitigem Hintermann. Vor dem Hintergrund, dass der FC spielerische Gestaltungsmöglichkeiten brauchte, war die Auswechslung des einzigen Spieler mit Spielerqualitäten schlicht grotesk.

(7) Mit Jojic und Lehmann verfügte der FC dann überhaupt kein Mittelfeld mehr, weder spielerisch, noch körperlich. Da hat Real Observer 100% recht. Erwartet hätte ich Vogt für Olkowski. Real Observer bringt es gut auf dem Punkt, was mir auch zu Jojic durch den Kopf ging. Immerhin: In einer Szene hat Jojic meinen Respekt erworben. Als nach einem Zweikampf der Hannoveraner am Boden neben seinen Füßen liegt, bewegt sich Jojic sekundenlag gar nicht. Er erkennt gut, dass wenn er auch nur ansatzweise versucht wegzugehen, der H96-Spieler versuchen wird, sich dort hinzurollen, um den Eindruck einer Tätlichkeit zu erwecken. Jojic wartet und wartet, und irgendwann gibt der Hannoveraner auf und steht auf.

(Cool Spaß am Rande: Wie wird "Hosiner" denn nun richtig ausgesprochen? Vielleicht können uns die Österreicher hier mal Aufklärung geben. Eigentlich doch eine Express oder Bild-Story. Von "Hozziner", über "Hooosina" bis zu (französisch) "Hosiniér" konnte ich bei seiner Auswechlung so ziemlich alle Varianten hören. Die Einwechslung fand ich von der Idde her übrigens in Ordnung und wäre ggf. die bessere Variante (Zoller und Hosiner statt Zoller und Jojic) gewesen.

(9) Wo ich schon über Taktik und Einwechslungen lästere: Immerhin war sofort wieder Druck im FC-Spiel nach den Wechseln, was aber auch daran lag, dass Risse als rechter Offensivverteidiger einfach echt stark ist (sieht jetzt auch die Fußballabteilung des SPIEGEL so, seit die die Spieler mit einem Alogrithmus bewerten).

(10) Der FC tut sich vor allem nach Länderspielpausen schwer. Das gilt für die Mannschaft wie für das Trainergespann. Vielleicht lässt sich da für die Zukunft etwas verbesseren in der Analyse, was vielleicht in diesen längeren Pausen bei der Vorbereitung nicht so gut funktioniert. Was besser funktionierte, war in der ersten Halbzeit zumindest die Spritzigkeit bei Bittencourt. Allerdings baute Bittencourt in der zweiten Hälfte so ab, dass er auch hätte ausgewechselt werden dürfen.
avatar
Litti

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Di 20 Okt 2015, 11:50

In der Spieltaganalyse gestern Abend auf Sport1 haben Helmer, Strunz und Neururer eine 3D-Animation zur Position der Schieds- und Linienrichter präsentiert.
Demnach müsste der Hauptschiedsrichter Dankert eine vollkommen freie Sicht auf den "Torschützen" (frontal von hinten) gehabt haben. Diese Perspektive/Blickbeziehung ging deutlich an den zwei Kölner Abwehrspielern im rechten Strafraumbereich vorbei.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Graf am Di 20 Okt 2015, 12:29

Die Frage ist wirklich, wie da Jojic mit gefühlten 30 Kilo Übergewicht rumächzen darf....Äh...haben wir nicht den Fitnesstrainer des Weltmeisters bei uns...? Cool

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Billy Goat am Di 20 Okt 2015, 14:02

Die Wahrheit auszusprechen kann Geld Kosten!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




_________________
Aus Raider wurde Twix... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aus null:drei wurde Billy Goat

Looks like I'm gonna be stuck here the whole summer
Well what a bummer
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Okudera am Di 20 Okt 2015, 16:19

Erftstadtgeißbock schrieb:
Roggen Dorf schrieb:Zwei kurze Gedanken:
Der FC hätte vielleicht nicht gewonnen, wenn das Handballtor nicht gezählt hätte (weil zu doof zum selber Tore schießen oder was auch immer). Aber er hätte zumindest mal nicht verloren! Insofern ist und bleibt das äußerst ärgerlich!
Und vielleicht können die Forumssenatoren hier mal aushelfen: Wann hat denn der FC zum letzten Mal ein solches Tor erzielt (sprich: auf unsportlichem Weg)? Da liegt aus meiner Sicht der Unterschied zum HSV Spiel (oder anderen). Glück zu haben (u.a. bei Schiri-Entscheidungen) und dasselbe bei eigener Unsportlichkeit (!) sind doch zwei verschiedene Dinge. Oder nicht?

Unterstreiche ich Hundertprozentig. Ich bin seit 1978 FC Fan. Ich kann mich nicht an ein solches Tor erinnern. Und der Elfer im Spiel gegen den HSV war zwar glücklich aber eine Kann Entscheidung. Was bei so einem absurden Handspiel natürlich nicht der Fall ist. Oder ist hier jemand der Meinung dass man ein solches Tor geben kann.



Beim FC war es umgekehrt, sozusagen gentleman-like, wie ein Herr Mokhtari eindrucksvoll gegen Schlacke demonstrierte.


.

_________________
1. FC Köln : Bester deutscher Club in der ewigen Tabelle des UEFA-Pokals

„Zur deutschen Verantwortung gehört, dass wir uns von der moralischen Selbstüberschätzung verabschieden, die vor allem sich besonders fortschrittlich dünkende Deutsche aller Welt vor Augen geführt haben. Den Gegensatz zwischen edlem Wollen und beschränktem Können aufzuheben wird auch uns nicht gelingen.“  

(der von mir geschätzte Historiker Heinrich-August Winkler zur Flüchtlingsproblematik)
avatar
Okudera

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 5000 Köln 1

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Paddy59 am Di 20 Okt 2015, 21:26

Atze schrieb:
Paddy59 schrieb:
Uan schrieb:Nix, worüber man sauer sein müsste, das ist Bundesliga.


Ich hoffe doch sehr, das das im Sinne eines sauberen Fußballs nicht Dein Ernst ist.Deine Äußerung lässt erahnen, das der Gedanke des Fair-Play bei Dir abhanden gekommen ist!

Gegen die Wettmafia
Gegen absichtlich /-oder unabsichtlich falsch pfeifende Schiris
Gegen theatralische Profis und deren Schwalbentiefflüge
Gegen ins-Gesicht-des-Gegners Ellenbogen checkende und ungestraft davon kommende Missetäter.

Um nur ein paar Unarten zu thematisieren.

Für viele dieser Unsitten gibt es eine praktikabele Lösung bzw.diese Unarten einzuschränken; zu dem Thema habe ich heute einen bereits im KSTA - Forum lange diskutierten Beitrag neu eröffnet.

Dein post lässt wiederum erkennen, dass du kein handtuch griffbereit hattest, um dir de Schaum abzuwischen. Very Happy
Atze, zunächst mal erkenne ich keinerlei Grund zu einer Mäßigung; ich wüsste nicht was daran anstösslich sein sollte. Die Vergangenheit sollte uns doch allen im Gedächtnis sein.

Das war eine Fehlentscheidung, keine Frage, aber die passieren eben manchmal. Erreulicherweise übrigens eher selten.
Eher selten? Auslegungssache; die Quote der Fehlentscheidungen, die die 2 Sonntagsspiele entschieden haben lag bei 100%!

Und es ist wirklich erschreckend unreflektiert, diese Schirifehlentscheidung dann in einem Atemzug zu nennen mit "Wettmafia", Profitheatralik, Ellbogenchecks etc.
Achja?Schiri und Linienrichter hatten freie Sicht! Frag mal andere Stadionbesucher wie z.B. Litti.Ich hatte zuoberst von sauberem Fußball gesprochen; die meisten Schiedsrichter scheinen mit der Regelauslegung und deren Anwendung heillos überfordert. Deshalb hatte ich hierzu noch einige Beispiele aufgereiht.

Von diesem respektlosen, abstoßend selbstgerechten Schiribashing bis zur Schiriprügel im Jugend- und Amateurfußball verläuft eine schnurgerade Linie. Darüber solltest du mal eine Weile ernsthaft nachdenken.
Respektlos und abstoßend? Und selbstgerecht bin ich mit Sicherheit nicht; hierfür kennst Du mich allerdings viel zu wenig.
Der einzige der hier respektlos, ignorant und arrogant rüberkam war dieser selbstherrliche Herr Dankert; solche Typen gehören gesperrt, da Sie mit Ihren Fehlentscheidungen Vereine kaputt machen! Oder hast Du 1998 bereits vergessen?





Und sorry Atze-habe zwar wenig Lust mich hier zu streiten weil mir meine geringe Freizeit hierfür zu schade ist; aber wenn sich einer den Schaum abwischen müßte dann wohl Du.....ein paar Posts weiter wünscht Du diesem Andreasen mehrfache Kreuzbandrisse und somit die Sportinvalidität.

Atze schrieb:Zu Andreasen: Das ist natürlich ein besonders großer und widerlicher Schmierlappen, dem ich 3 Kreuzbandrisse in Serie wünsche.

Ja, angesichts der Gesamtsituation der HHs kann auch ch verstehen, dass er das Schirigeschenk nimmt und sein doofes Maul hält. Ich wäre mir auch nicht sicher, ob ich in dieser Situation und Konstellation die Größe gefunden hätte, dem fair-play-Gedanken zu entsprechen.

Aber dann soll er sein verheucheltes Drecksmaul auch anschließend halten, statt in jede hingehaltene Kamera zu betonen, was er "eigentlich" für ein fairer Spieler sei und wie leid es ihm tue... Kotzwürg

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Erftstadtgeißbock am Mi 21 Okt 2015, 06:53

Uan schrieb:Mal ehrlich: Hätten die das Handspiel zugegeben, hätten die das Spiel am Ende verloren oder sich einen Punkt ermauert. Mit 5 oder 6 Punkten wären sie mitten drinne im Abstiegskampf. Nehmen wir mal an, sie würden dann absteigen - dann könnte ich prima auf: Schade, das ihr absteigen müsst - aber wenigstens seid ihr faire Sportsleute...! verzichten. Hieße - einen fairen Moment gehabt, mindestens ein Jahr zweite Liga und Millionen Verluste...


Und das rechtfertigt einen Betrug ? Das ist und bleibt eine Straftat.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Erftstadtgeißbock

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : Erftstadt

Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gast am Mi 21 Okt 2015, 10:39


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das nachspel. FC - HH 96. 0 : 1

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten