On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Seite 2 von 14 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Plissken am Mo 16 Nov 2015, 16:34

Natürlich. Die Amerikaner müssen auch mit ins Boot. Hätten sie im Irak nicht ein solches Chaos verursacht, sondern weiter Sadams stabile Folterdiktatur unterstützt scratch , gäbe es den IS - jedenfalls in seiner derzeitigen Bedeutung - vermutlich nicht. Der IS ist allerdings vielmehr als das. Er hat Abschaum aus der ganzen Welt angezogen, zumal aus Tschetschenien, Europa und allen möglichen islamischen Staaten. Man könnte auch sagen: Es besteht jetzt eine sehr große Chance, mit sehr sehr vielen Terroristen auf einmal aufzuräumen.

Plissken

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 13.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Paddy59 am Mo 16 Nov 2015, 17:00

Plissken schrieb:Natürlich. Die Amerikaner müssen auch mit ins Boot. Hätten sie im Irak nicht ein solches Chaos verursacht, sondern weiter Sadams stabile Folterdiktatur unterstützt scratch , gäbe es den IS - jedenfalls in seiner derzeitigen Bedeutung - vermutlich nicht. Der IS ist allerdings vielmehr als das. Er hat Abschaum aus der ganzen Welt angezogen, zumal aus Tschetschenien, Europa und allen möglichen islamischen Staaten. Man könnte auch sagen: Es besteht jetzt eine sehr große Chance, mit sehr sehr vielen Terroristen auf einmal aufzuräumen.

Saddam Hussein war zweifellos ein grausamer Diktator, der viele Gräueltaten begangen hat und ihn zu eliminieren war richtig. Die USA haben damals mit dem Krieg gegen ihn/-den Irak allerdings einen strategischen Fehler begangen. Der Krieg hat die Struktur des Landes komplett zerstört und den Boden für extremistische Gruppen bereitet.

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Paddy59 am Mo 16 Nov 2015, 17:21


_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Plissken am Mo 16 Nov 2015, 17:31

Paddy59 schrieb:
Plissken schrieb:Natürlich. Die Amerikaner müssen auch mit ins Boot. Hätten sie im Irak nicht ein solches Chaos verursacht, sondern weiter Sadams stabile Folterdiktatur unterstützt scratch , gäbe es den IS - jedenfalls in seiner derzeitigen Bedeutung - vermutlich nicht. Der IS ist allerdings vielmehr als das. Er hat Abschaum aus der ganzen Welt angezogen, zumal aus Tschetschenien, Europa und allen möglichen islamischen Staaten. Man könnte auch sagen: Es besteht jetzt eine sehr große Chance, mit sehr sehr vielen Terroristen auf einmal aufzuräumen.

Saddam Hussein war zweifellos ein grausamer Diktator, der viele Gräueltaten begangen hat und ihn zu eliminieren war richtig. Die USA haben damals mit dem Krieg gegen ihn/-den Irak allerdings einen strategischen Fehler begangen. Der Krieg hat die Struktur des Landes komplett zerstört und den Boden für extremistische Gruppen bereitet.

Teile diese Auffassung. Deswegen müssen Sie auch jetzt ihre gewaltige Kriegsmaschinierie noch mehr einbringen. Völlig d'accord.

Plissken

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 13.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von NassauBock am Mo 16 Nov 2015, 17:40

Ich würde gerne das Thema wechseln. Und zwar in Richtung eines der Anschlagziele. Das Stade de France. So wie es aussieht haben mindestens 2 Attentäter versucht in das Stadion hineinzukommen, um sich dann dort aller Wahrscheinlichkeit nach in die Luft zu sprengen. Bei allem Wahnsinn, der hinter so einem Plan steht (ich meine gelesen zu haben, dass diese versucht haben, über den Kindereingang hineinzukommen), stelle ich mir vor, was das für eine Panik ausgelöst hätte, wenn der ursprüngliche Plan funktioniert hätte.

Was würde das zum Beispiel in einem "normalen" Bundesliga-Stadion für eine Panik auslösen?

Schaut Euch doch nur mal an was nach einem "furznormalen" Spiel des FC gegen Hannover nach dem Spielende passiert. Die Ausgangssituation ist einfach und für alle kalkulierbar. Alle wissen, wann das Spiel vorbei ist und richten sich innerlich darauf ein. Und was passiert? Beim Verlassen des Blocks drängelt es sich doch, man wartet in seiner Reihe, auf der Treppe. Dass heißt, die Ausgänge sind Nadelöhre, die, trotz eines geordneten Spielendes und ohne dass die Leute irgendwie aggressiv sind, zu einem Gedränge führen. Architektonisch geht das auch gar nicht anders. Mehr oder größere Ausgänge aus meiner Sicht gar nicht möglich.

Und nun stellt Euch mal vor, während des Spiels, unerwartet, man sitzt beispielsweise Unterrang Ost, sprengt sich einer auf der Nord in die Luft. Wartet man dann auch noch in seiner Reihe, auf der Treppe? Die Panik wäre aus meiner Sicht unvorstellbar, keiner würde in den Innenraum wollen, sondern alle würden versuchen, so schnell wie möglich durch die Ausgänge das Stadion zu verlassen.

Und das ist genau die Wirkung, die von den Terroristen erhofft wird.

Die Lehre aus Paris ist aus meiner Sicht, dass der Terrorismus das Fußball-Stadion als Möglichkeit von Tod und Zerstörung sehr vieler Menschen entdeckt hat. Neben meiner Fassungslosigkeit um den Tod so vieler Menschen, die sich an einem Freitag Abend in Paris einfach mal amüsieren, sich einen schönen Abend machen wollten , ist diese anscheinend neue Zielauswahl des Terrorismus meine Sorge.

Ich hoffe daher , dass die Sicherheitsbehörden den Terrorismus schnell in den Griff bekommen und nicht um den heißen Brei herumreden. Denn, ich möchte weiterhin voller Vorfreude ins Stadion fahren und unbeschwert die Spiele vom FC schauen können, so weit dies beim FC möglich ist (es wird neuerdings deutlich besser).

Von daher zum Schluss ein Zitat. Von Morpheus aus dem Film Matrix: "Wir haben keine Angst!"
avatar
NassauBock

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Mo 16 Nov 2015, 17:43

Naja, wenn in der Bundesliga regelmäßig Pyrotechnik in Stadien geschmuggelt werden kann, dann ist das bei Bomben auch möglich, leider Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Paddy59 am Mo 16 Nov 2015, 19:15

NassauBock schrieb:Ich würde gerne das Thema wechseln. Und zwar in Richtung eines der Anschlagziele. Das Stade de France. So wie es aussieht haben mindestens 2 Attentäter versucht in das Stadion hineinzukommen, um sich dann dort aller Wahrscheinlichkeit nach in die Luft zu sprengen. Bei allem Wahnsinn, der hinter so einem Plan steht (ich meine gelesen zu haben, dass diese versucht haben, über den Kindereingang hineinzukommen), stelle ich mir vor, was das für eine Panik ausgelöst hätte, wenn der ursprüngliche Plan funktioniert hätte.

Was würde das zum Beispiel in einem "normalen" Bundesliga-Stadion für eine Panik auslösen?

Schaut Euch doch nur mal an was nach einem "furznormalen" Spiel des FC gegen Hannover nach dem Spielende passiert. Die Ausgangssituation ist einfach und für alle kalkulierbar. Alle wissen, wann das Spiel vorbei ist und richten sich innerlich darauf ein. Und was passiert? Beim Verlassen des Blocks drängelt es sich doch, man wartet in seiner Reihe, auf der Treppe. Dass heißt, die Ausgänge sind Nadelöhre, die, trotz eines geordneten Spielendes und ohne dass die Leute irgendwie aggressiv sind, zu einem Gedränge führen. Architektonisch geht das auch gar nicht anders. Mehr oder größere Ausgänge aus meiner Sicht gar nicht möglich.

Und nun stellt Euch mal vor, während des Spiels, unerwartet, man sitzt beispielsweise Unterrang Ost, sprengt sich einer auf der Nord in die Luft. Wartet man dann auch noch in seiner Reihe, auf der Treppe? Die Panik wäre aus meiner Sicht unvorstellbar, keiner würde in den Innenraum wollen, sondern alle würden versuchen, so schnell wie möglich durch die Ausgänge das Stadion zu verlassen.

Und das ist genau die Wirkung, die von den Terroristen erhofft wird.

Die Lehre aus Paris ist aus meiner Sicht, dass der Terrorismus das Fußball-Stadion als Möglichkeit von Tod und Zerstörung sehr vieler Menschen entdeckt hat. Neben meiner Fassungslosigkeit um den Tod so vieler Menschen, die sich an einem Freitag Abend in Paris einfach mal amüsieren, sich einen schönen Abend machen wollten , ist diese anscheinend neue Zielauswahl des Terrorismus meine Sorge.

Ich hoffe daher , dass die Sicherheitsbehörden den Terrorismus schnell in den Griff bekommen und  nicht um den heißen Brei herumreden. Denn, ich möchte weiterhin voller Vorfreude ins Stadion fahren und unbeschwert die Spiele vom FC schauen können, so weit dies beim FC möglich ist (es wird neuerdings deutlich besser).

Von daher zum Schluss ein Zitat. Von Morpheus aus dem Film Matrix: "Wir haben keine Angst!"

Guter Beitrag; aber-auch mit Blick auf die EM2016 in Paris-Leibesvisitationen bei jedem Zuschauer? Wäre die einzige Lösung, denn ein Sprengstoffgürtel um den Bauch geschnallt liesse sich wohl ertasten. Dann müßten die Zuschauer mal grob geschätzt 3-4 Stunden vor Spielbeginn anrücken-je nach Personalstärke des Ordnungsdienstes , damit alle pünktlich zum Anpfiff Ihre Plätze eingenommen haben.Damit hat man immer noch nicht die Gefahr einer Stürmung durch Terroristen während des Spieles ausgeschlossen, was am Freitag GsD scheiterte.

Was soll allerdings ein unbewaffneter Ordner gegen eine Horde mit MP's abrückender Mörder ausrichten? -Nichts.

Zusatz: Eine andere Maßnahme für solche Großereignisse wie eine EM wäre der Aufbau-analog den Flughäfen-mit Metalldetektoren. Das sollte eine nahezu 100%tige Sicherheit geben.Schlüssel raus, Gürtel ablegen,Geldbörse raus-und gut ist.....

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 19:43

Zimbo schrieb:War eben bei dem Schweigemarsch dabei vom Dom zum Rudolfplatz. Sehr bewegend, vor allem, als die Franzosen die Marsellaise anstimmten. Vive la France!!!

Je suis Paris.

@ Druide: Da ist bestimmt einiges richtig in deinem Post, vor allem, was die IS-Finanzierung angeht und die Arschkriecherei bei Erdogan. Aber Putin als einzig wahren IS-Bekämpfer hinzustellen, macht den ganzen Post schon wieder unglaubwürdig. Der Typ ist genauso ein Arsch wie Erdogan. Der bekämpft nicht den IS, sondern die Leute, die seinen Vasallen, den Schlächter Assad bekämpfen.

Hallo Zimbo,

ich bin wirklich der Überzeugung, dass Putin es todernst meint mit der Bekämpfung des IS, denn wenn der IS diesen Kampf in Syrien gewinnen sollte, dann dauert es nicht mehr lange und die Terroristen werden auch über die Südgrenze Russlands einfallen und auch Russland destabilisieren. Und um dem zuvorzukommen, muss Putin den IS vorher unschädlich machen. Insofern hat Putin ein wirklich vitales Interesse daran, den IS zu besiegen. Daneben spielen natürlich auch weitere geopolitische Überlegungen eine Rolle, so z.B., dass Putin über die Anti-IS-Allianz wieder auf die Bühne der Weltpolitik zurückkehren will, was ihm ja auch gestern gelungen ist. Ich bin sicher kein naiver Putinist und sehe schon die verschiedenen Interessen, aber den Einsatz gegen den IS nehme ich ihm zu 100% ab, weil es purer Eigennutz ist, um den Terror von russischem Boden fernzuhalten.

_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 20:03

jimimeetspoldi schrieb:Je suis PAS Paris

Je suis Beirut
Je suis Sinai
Je suis Aleppo
Je suis Kobane

Zwei Tage vor Paris starben in Beirut an die 40 Menschen bei einem Bobenattentat
Wie viele schrieben PRAYFORBEIRUT an ihre Pinwand bei facebook?

In der Türkei starben 20 Menschen bei einem Bombenattentat im August, wer von den Natostaatschefs hat hier seine uneingeschränkte Solidarität zugestanden und umbedingte Aufklärung gefordert?

Warum sollen die unschuldigen Opfer in diesen Gegenden weniger wert sein?

Darum keine Frankreichflaggen, kein Jesuischarlie oder anderes sondern nur


PRAYFORTHEWORLD


Guter, nachvollziehbarer Beitrag. Außerdem darf nicht vergessen werden, welches Unheil der Westen, allen voran die USA z.B. über den Irak, aber auch über den Kosovo gebracht hat. Vielleicht erinnert ihr euch noch an den zweiten Irak-Krieg, der von dem Bush-Regime auf kompletten Lügen aufgebaut wurde (z.B. angebliche Chemiewaffen, die es gar nicht gab, etc.). Hier wurde auch massiv Uranmunition eingesetzt, was zu katastrophalen Verstümmelungen und Schädigungen der Zivilbevölkerung geführt hat. Kennt ihr den Dokumentarfilm "Todesstaub" von Frieder Wagner? Er hat dieses Kriegsverbrechen des Westens in seinem Film dokumentiert und angeprangert. Hier könnt ihr diesen erschütternden Film ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=-HztabrfIO4

Der Westen mit seinen angeblichen "Werten" hat das Leben und die Gesundheit von Millionen friedlichen Muslimen auf dem Gewissen. Und die hierfür verantwortlichen Kriegsverbrecher laufen bis heute frei herum - und sitzen nicht in Den Haag ein, wo sie eigentlich hingehören. Und auch bei der "Befreiung" Libyens wurden von Sarkozy und Blair tausende unschuldige Zivilisten in Tripolis brutal ermordet. Und auch diese beiden Kriegsverbrecher laufen noch frei rum.

Vor dem Hintergrund wundert es mich ehrlich gesagt, dass uns nicht noch mehr Bomben unter den Hintern gelegt werden. Wenn der Westen in der muslimischen Welt wirklich wieder an Ansehen gewinnen will, dann muss mit den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen aufgehört werden und die Verantwortlilchen für die erwähnten Massaker müssen endlich bestraft werden: allen voran die neokonservativen Nazis in Washington! Solange das nicht geschieht, sollten wir besser nicht von westlichen Werten rumschwadronieren!


Zuletzt von Druide am Mo 16 Nov 2015, 20:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 20:12

Paddy59 schrieb:
Druide schrieb:Wollt ihr wirklich noch mehr Unheil über den Nahen und Mittleren Osten bringen? Falls ja, bitte ich Euch, wenigstens in der ersten Reihe mit zu kämpfen und mit gutem, mutigem Beispiel mit voranzugehen.

Ich darf auch daran erinnern, wer den IS / ISIS geschaffen hat und finanziert? Saudi-Arabien mit seinem wahabitischen Regime an vorderster Front, gefolgt von Oman und Katar sowie der Türkei, die den IS schon seit geraumer Zeit mit Waffen versorgt. Und unsere Freunde vom us-amerikanischen Geheimdienst CIA sind auch mit von der Partie, gedeckt von den neokonservativen Nazis in Washington (z.B. John McCain). Das alles ist längst belegt und genau des Gegenteil von Verschwörungstheorien: nämlich Verschwörungsfakten. Und was machen unsere Politiker? Sie scharwenzeln z.B. um den irren Sultan von Ankara herum, der gerade dabei ist, aus der Türkei einen konservativ-islamischen Polizeistaat zu machen und machen ihm auch noch schöne Augen. Allen voran die Irre im Kanzleramt. Es ist unfassbar, was hier abgeht!

Das Monster IS / ISIS wird uns noch eine Weile in Atem halten und beschäftigen. Eine rasche Lösung gibt es nicht.

Der einzige, der IS zzt. wirklich ernsthaft bekämpft, ist Putin. Ihm ist es gelungen, bestimmte Regionen Syriens vom IS zu befreien und diese Offensive ist dabei, weitere Gebiete Syriens zu befreien, darunter auch strategisch wichtige Infrastrukturkreuzungen.

Statt andere Länder permanent zu destabilisieren (Libyen, Syrien, Afghanistan, Irak), sollte der Westen sich endlich eine gehörige Portion Zurückhaltung in der internationalen Politik auferlegen. Und das Völkerrecht beachten. Dann wäre ein Anfang zu einer friedlicheren Welt geschaffen.

Zu den IS-Erschaffern: Kein Widerspruch zu Saudis, Oman oder Katar; dazu gehört denen die WM2022 entzogen btw hätten sie diese nie ausrichten dürfen.Zur Türkei kann ich deine These nicht bestätigen.

Zu Putin: Sicher?In allen Medien,egal welcher Couleur , hört man das vorwiegend die Assad-Rebellen von Russen vernichtet werden und eben nicht der IS.

Zur Destabilisierung: Im ein oder anderen Fall magst Du -ohne das ich die Hintergründe nun alle zur Hand hätte-Recht haben. Aber das der Westen Syrien destabilisiert halte ich für fragwürdig.In 2011 begann der Aufstand der Rebellen gegen Assad, allerdings ohne eine Einmischung des Westens.
Nach meinem Kenntnisstand werden die Assad-Rebellen vorwiegend von Saudi-Arabien unterstützt.
Und Assad selber hat mächtige Verbündete mit Russland und dem Iran.

Hi Paddy,
zur Destabilisierungsthese will ich auch noch einen Beweis liefern. Von keinem geringeren als dem ehemaligen Nato-Oberbefehlshaber Wesely Clark, der bereits in 2007 folgendes erschütternde Interview gegeben hat:

https://www.youtube.com/watch?v=wFixu8HDxOQ

Da kann man wohl kaum noch von Verschwörungstheorien reden. Das sind schon Verschwörungsfakten! Leider.



_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 20:25

potomac schrieb:Man braucht gegen diesen Wirrkopf keine Argumente, weil man sein wirres Zeug sofort erkennt als das was es ist ....Quatsch! Argumente zählen bei Irren wie dem nicht, nur bei paranoiden Verschwörungstheoretikern hat der Mann noch Publikum. Irgendwann ist der durchgeknallt oder er produziert solche Texte aus wirtschaftlichem Kalkül. Lange hat er es in der zweiten Garde von Reagen nicht durchgehalten, dann war es sogar dem Schauspielerpräsidenten zu viel.

Kaiser, bitte nicht böse sein, aber du solltest nicht im Internet nach Quatsch suchen, denn wer Quatsch finden will, der findet ihn im Netz sicher.

Seit 35 Jahren arbeite ich für Politiker und hohen Beamte, ich glaube beurteilen zu können, dass das Quatsch ist. Aber leider wird mein Wort und meine Berufserfahrung auch Lüge sein, sonst würde dein schräges Weltbild ja zusammenbrechen, ...glaub was du willst.

Was meinst Du konkret? Dass es Staatsterrorismus gibt, ist kein Geheimnis, selbst Helmut Schmidt hat dies einmal in einem Zeit-Interview angedeutet, ohne genauer darauf einzugehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsterrorismus

Ist Helmut Schmidt auch ein Spinner gewesen? Und wie ordnest Du die Beispiele ein, die im Wikipedia-Artikel als belegt ausgewiesen werden?

Ob Roberts mit allem, wass er schreibt, Recht hat, kann ich nicht beurteilen. Ich würde ihn aber auch nicht als völlig durchgeknallt hinstellen wollen. Dafür war er zu sehr Insider des Systems.

_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Mo 16 Nov 2015, 20:30

Doch, ich meine Roberts, die Deutschen Wirtschaftsnachrichten und den Nachtwächter.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Paddy59 am Mo 16 Nov 2015, 20:49

Druide schrieb:
Paddy59 schrieb:[

Hi Paddy,
zur Destabilisierungsthese will ich auch noch einen Beweis liefern. Von keinem geringeren als dem ehemaligen Nato-Oberbefehlshaber Wesely Clark, der bereits in 2007 folgendes erschütternde Interview gegeben hat:

https://www.youtube.com/watch?v=wFixu8HDxOQ

Da kann man wohl kaum noch von Verschwörungstheorien reden. Das sind schon Verschwörungsfakten! Leider.



Hi Druide,
Wenn das kein Fake ist, wovon ich mal ausgehe, ist das Interview mehr als erschütternd. Sieben Länder auf dem Zettel des Offiziers Anno 2007, die in den nächsten Jahren angegriffen werden sollten....habe mir da mir der Bursche zu schnell spricht die dt. Untertitel eingeblendet


Zuletzt von Paddy59 am Mo 16 Nov 2015, 21:07 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Paddy59 - letzter KSTA-Forum Tippspielgewinner
avatar
Paddy59

Anzahl der Beiträge : 1153
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 21:03

Paddy59 schrieb:
Druide schrieb:
Paddy59 schrieb:[

Hi Paddy,
zur Destabilisierungsthese will ich auch noch einen Beweis liefern. Von keinem geringeren als dem ehemaligen Nato-Oberbefehlshaber Wesely Clark, der bereits in 2007 folgendes erschütternde Interview gegeben hat:

https://www.youtube.com/watch?v=wFixu8HDxOQ

Da kann man wohl kaum noch von Verschwörungstheorien reden. Das sind schon Verschwörungsfakten! Leider.



Hi Druide,
zZt kann ich den Link nicht öffnen; sobald er funktioniert melde ich mich.


Hi, hier noch mit dt. Untertiteln:

https://www.youtube.com/watch?v=cIAtMPt8UE4




_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Atze am Mo 16 Nov 2015, 21:18

Kölnsturm schrieb:
schon mal darüber nachgedacht, dass man sich mit dieser Vorgehensweise, der gesetzlosen Ermordung dieser Arschlöcher ohne Gerichtsurteil etc., genau auf die gleiche Stufe stellt wie der IS? Nee so wird das nix, der GEld- und der Waffenhahn muss zugedreht werden.

Ja, natürliich. Mit diesem verantwortungslosen fundamentalpazifistischen Gesülze, mit welchem man tatenlos der Ermordung z.B. der Jesiden zugeschaut hätte, muss man sich ja zwangsläufig auseiandnersetzen, wenn man mal über Die Linke und ihren albernen außenpolitischen Sprecher van Aken stolpert.

Der IS führt Krieg. Jemandem, der Krieg führt, muss man auf Augenhöhe begegnen. Mit dem Werfen von Wattebällchen und Feiertagssprüchlein wird man diesen Krieg, der einem ungefragt aufgenötigt wird, aber weder führen geschweige denn gewinnen können.

Auch den Geld- und Waffenhahn wird man nicht zugequasselt bekommen. Auch den muss man selbstverständlich kappen.

Kriegsgegner wiederum werden nicht "gesetzlos" "ermordet", sondern im Rahmen von Kampfhandlungen getötet oder außer Gefecht gesetzt. Schön finde ich das ja auch nicht, aber wat mutt, dat mut. :-)

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Mo 16 Nov 2015, 21:52

Druide schrieb:(...) Vor dem Hintergrund wundert es mich ehrlich gesagt, dass uns nicht noch mehr Bomben unter den Hintern gelegt werden. Wenn der Westen in der muslimischen Welt wirklich wieder an Ansehen gewinnen will, dann muss mit den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen aufgehört werden und die Verantwortlilchen für die erwähnten Massaker müssen endlich bestraft werden: allen voran die neokonservativen Nazis in Washington! Solange das nicht geschieht, sollten wir besser nicht von westlichen Werten rumschwadronieren!

Selbst wenn Du mit Deinen ganzen geopolitischen Theorien Recht haben solltest (ich mag das alles gar nicht zu durchschauen), bleiben für mich immer noch eine ganze Reihe von Fragen unbeantwortet...

Glaubst Du wirklich, daß man ein Unrecht mit einem anderen rechtfertigen kann?

Wieso sollte der Westen in der muslimischen Welt an Ansehen gewinnen wollen? Und was muß eigentlich die muslimische Welt machen, um im Westen Ansehen zu gewinnen?

Daß die Amerikaner alles schuld sind, hast jetzt hier mehr als deutlich gemacht, aber wieviel Mitschuld trägt eigentlich die Bevölkerung in den muslimischen Ländern?

Muß ich jetzt mit den Terroristen von Paris Mitleid haben?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Atze am Mo 16 Nov 2015, 21:58

Druide schrieb:Der Westen mit seinen angeblichen "Werten" hat das Leben und die Gesundheit von Millionen friedlichen Muslimen auf dem Gewissen. Und die hierfür verantwortlichen Kriegsverbrecher laufen bis heute frei herum - und sitzen nicht in Den Haag ein, wo sie eigentlich hingehören. Und auch bei der "Befreiung" Libyens wurden von Sarkozy und Blair tausende unschuldige Zivilisten in Tripolis brutal ermordet. Und auch diese beiden Kriegsverbrecher laufen noch frei rum.

Vor dem Hintergrund wundert es mich ehrlich gesagt, dass uns nicht noch mehr Bomben unter den Hintern gelegt werden. Wenn der Westen in der muslimischen Welt wirklich wieder an Ansehen gewinnen will, dann muss mit den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen aufgehört werden und die Verantwortlilchen für die erwähnten Massaker müssen endlich bestraft werden: allen voran die neokonservativen Nazis in Washington! Solange das nicht geschieht, sollten wir besser nicht von westlichen Werten rumschwadronieren!

Ein Rechtspopulist als propagandistischer Verklärer des IS-Terrors als gerechtfertigte Reaktion. :-)))

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 22:14

Novesia schrieb:
Druide schrieb:(...) Vor dem Hintergrund wundert es mich ehrlich gesagt, dass uns nicht noch mehr Bomben unter den Hintern gelegt werden. Wenn der Westen in der muslimischen Welt wirklich wieder an Ansehen gewinnen will, dann muss mit den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen aufgehört werden und die Verantwortlilchen für die erwähnten Massaker müssen endlich bestraft werden: allen voran die neokonservativen Nazis in Washington! Solange das nicht geschieht, sollten wir besser nicht von westlichen Werten rumschwadronieren!

Selbst wenn Du mit Deinen ganzen geopolitischen Theorien Recht haben solltest (ich mag das alles gar nicht zu durchschauen), bleiben für mich immer noch eine ganze Reihe von Fragen unbeantwortet...

Glaubst Du wirklich, daß man ein Unrecht mit einem anderen rechtfertigen kann?

Wieso sollte der Westen in der muslimischen Welt an Ansehen gewinnen wollen? Und was muß eigentlich die muslimische Welt machen, um im Westen Ansehen zu gewinnen?

Daß die Amerikaner alles schuld sind, hast jetzt hier mehr als deutlich gemacht, aber wieviel Mitschuld trägt eigentlich die Bevölkerung in den muslimischen Ländern?

Muß ich jetzt mit den Terroristen von Paris Mitleid haben?

Das habe ich ja gar nicht behauptet. Das eine Verbrechen rechtfertigt nicht das andere. Ich habe auch deutlich gemacht, dass es um die Einhaltung des Völkerrechts gehen muss, dazu gehört vor allem, dass man sich nicht in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einmischt. Und dazu gehört auch, dass man ausschließlich auf Basis eines UN-Mandats handeln darf. Und es sind auch nicht "die Amerikaner" an allem Schuld. Wohl aber eine völlig gewissenlose Regierung von Berufsverbrechern, die sich "an die Macht geputscht" hatte (Originalton Wesley Clark!). Namentlich die sog. "Neokonservativen": Bush, Cheney, Wolfowitz, Rice, McCain, etc. Und Uranmunition ghehört geächtet und wer sie einsetzt gehört nach Den Haag! All das rechtfertigt natürlich niemals den Einsatz von Terror gegen die Zivilbevölkerung (obwohl der Westen genau das getan hat!). Die polemische Frage am Schluss beantworte ich erst gar nicht!

_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Druide am Mo 16 Nov 2015, 22:38

Atze schrieb:
Druide schrieb:Der Westen mit seinen angeblichen "Werten" hat das Leben und die Gesundheit von Millionen friedlichen Muslimen auf dem Gewissen. Und die hierfür verantwortlichen Kriegsverbrecher laufen bis heute frei herum - und sitzen nicht in Den Haag ein, wo sie eigentlich hingehören. Und auch bei der "Befreiung" Libyens wurden von Sarkozy und Blair tausende unschuldige Zivilisten in Tripolis brutal ermordet. Und auch diese beiden Kriegsverbrecher laufen noch frei rum.

Vor dem Hintergrund wundert es mich ehrlich gesagt, dass uns nicht noch mehr Bomben unter den Hintern gelegt werden. Wenn der Westen in der muslimischen Welt wirklich wieder an Ansehen gewinnen will, dann muss mit den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen aufgehört werden und die Verantwortlilchen für die erwähnten Massaker müssen endlich bestraft werden: allen voran die neokonservativen Nazis in Washington! Solange das nicht geschieht, sollten wir besser nicht von westlichen Werten rumschwadronieren!

Ein Rechtspopulist als propagandistischer Verklärer des IS-Terrors als gerechtfertigte Reaktion. :-)))

Ein oder zwei kluge Sätze und schon ist man bei dir Rechtspopulist. tongue

_________________
"Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden." (Ludwig v. Mises)
avatar
Druide

Anzahl der Beiträge : 281
Anmeldedatum : 11.06.15
Ort : inderpampa / Rheinhessen

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Mo 16 Nov 2015, 23:15

@ Druide: Was ist angesichts Deiner Beiträge an meiner letzten Frage so polemisch?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Atze am Mo 16 Nov 2015, 23:53

Druide schrieb:Ein oder zwei kluge Sätze und schon ist man bei dir Rechtspopulist. tongue

Jetzt musst du arme Sau dich schon selber loben und übersiehst völlig, dass Eigenlob immer noch stinkt, du Schmuddel. :-)

Putin geht es darum, den letzten Verbündeten im Nahen Osten nicht zu verlieren und mit ihm seinen Marinestützpunkt in Tartus. Die russischen Luftangriffe richten sich dabei eher marginal gegen den IS, sind eher von taktischen Interessen der syrische Armee bestimmt und wenig erfolgreich.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/syrien-russland-luftangriffe-putin-fehlschlag

Und wem hilft Putin da eigentlich? Für was steht sein Kumpel Assad? Haben die syrischen Oppositionellen den Aufstand gegen das mörderische Assad-Regime aus Jux und Dollerei unternommen?

http://www.taz.de/!5203922/

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Weltpokal am Di 17 Nov 2015, 00:28

Das wird mein einziger Beitrag zu dem Thema.


Ahl Männer, aalglatt.


Es ist schlimm, sehr schlimm, was in Paris geschehen ist.


Nur, was genau da wer hat geschehen lassen, wissen wir alle nicht.

Und da wir alle weder genau wissen, wer die Anschläge verübt hat noch wer die Hintermänner sind, bin ich ehrlich gesagt entsetzt über einige Postings hier in diesem Thread, die ganz offen zum Krieg aufrufen.


Jeder, der zu kriegerischen Handlungen aufruft, nimmt den Mord an unschuldigen und unbeteiligten Menschen in Kauf.
avatar
Weltpokal

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 11.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 06:36

Habt ihr schon einmal versucht jemanden zu wecken, der felsenfest davon überzeugt ist, dass er wach ist?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 07:55

Hast natürlich recht, JoeCool, aber wenn man zwischen den Zeilen lesen muß, daß die Täter in Wirklichkeit die Opfer sein sollen (bzw. daß man doch bitte... ja was eigentlich? Verständnis? haben soll), darf man durchaus noch einen Versuch machen, auch wenn es nur der Beruhigung des eigenen Gewissens dient.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Roggen Dorf am Di 17 Nov 2015, 08:06

Weltpokal schrieb:Das wird mein einziger Beitrag zu dem Thema.


Ahl Männer, aalglatt.


Es ist schlimm, sehr schlimm, was in Paris geschehen ist.


Nur, was genau da wer hat geschehen lassen, wissen wir alle nicht.

Und da wir alle weder genau wissen, wer die Anschläge verübt hat noch wer die Hintermänner sind, bin ich ehrlich gesagt entsetzt über einige Postings hier in diesem Thread, die ganz offen zum Krieg aufrufen.


Jeder, der zu kriegerischen Handlungen aufruft, nimmt den Mord an unschuldigen und unbeteiligten Menschen in Kauf.

Sehe ich genau so. Schon werden "erfolgreiche" Einsätze in Syrien vermeldet. Die treffen mit ihren Bomben tatsächlich nur IS-Kämpfer? Und alle glauben das? Nicht doch eine Hochzeitsgesellschaft dabei gewesen? Oder ein Krankenhaus oder eine Schule? Come on, FC-Fans, Afghanistan und Irak sollten doch reichen, um zu sehen, dass es so nur noch schlimmer wird!
avatar
Roggen Dorf

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 15.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 14 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten