On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Okudera am Di 17 Nov 2015, 11:25

Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

_________________
1. FC Köln : Bester deutscher Club in der ewigen Tabelle des UEFA-Pokals

„Zur deutschen Verantwortung gehört, dass wir uns von der moralischen Selbstüberschätzung verabschieden, die vor allem sich besonders fortschrittlich dünkende Deutsche aller Welt vor Augen geführt haben. Den Gegensatz zwischen edlem Wollen und beschränktem Können aufzuheben wird auch uns nicht gelingen.“  

(der von mir geschätzte Historiker Heinrich-August Winkler zur Flüchtlingsproblematik)
avatar
Okudera

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 5000 Köln 1

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 13:01

Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

oku, wir sollten aber nicht vergessen, dass damal dort tausende gefoltert und ermordet worden sind

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 13:03

Ihr Flachzangen... Very Happy, jetzt erklärt euch der Erklärbär die Sachlage:

Da findet seit spätestens dem zweiten Golfkrieg von Anno 1991 ein innerislamischer Religionskrieg statt - Wahabiten (Alles von der arabischen Halbinsel) gegen Schiiten (Der Iran) statt. Beide hassen sich bis aufs Blut und hätten gerne die Oberhand im Islam. Soll mir eigentlich Scheißegal sein, da aber der Westen tierisch Kohle mit den ganzen Deppen da macht und zusätzlich der Ami wie immer von einem Fettnäpfchen ins  andere tritt, haben wir den Salat jetzt auch hier in Europa und sollten uns nicht wirklich darüber beschweren... (Wir natürlich schon - aber der Westen als solches nicht, haben doch unsere angelsächsischen Freunde und die Froschfresser Jahrzehntelang für Unruhe im Nahen Osten gesorgt und damit einen Haufen Geld verdient!)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 13:05

Kölnsturm schrieb:
Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

oku, wir sollten aber nicht vergessen, dass damal dort tausende gefoltert und ermordet worden sind

Und jetzt nicht mehr? Der Unterschied ist, dass jetzt tausendfach mehr Menschen betroffen sind!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Atze am Di 17 Nov 2015, 13:54

Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

Das einzig stabile an diesen Ländern waren Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung und Ermordung der Opposition und Bekämpfung der Opposition mit brutalsten militärischen Mitteln. Da brauchten die USA und wir gar nicht erst zu kommen. Diese Regime haben den Aufstand gegen sich durch eine menschenverachtende Politik schon selber hinreichend provoziert.

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Atze am Di 17 Nov 2015, 13:56

radrennbahn schrieb:
Kölnsturm schrieb:
Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

oku, wir sollten aber nicht vergessen, dass damal dort tausende gefoltert und ermordet worden sind

Und jetzt nicht mehr? Der Unterschied ist, dass jetzt tausendfach mehr Menschen betroffen sind!

Kannst ja Assad und posthum Gaddafi noch für den Friedensnobelpreis vorschlagen.

Atze

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 14:11

Atze schrieb:
radrennbahn schrieb:
Kölnsturm schrieb:
Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

oku, wir sollten aber nicht vergessen, dass damal dort tausende gefoltert und ermordet worden sind

Und jetzt nicht mehr? Der Unterschied ist, dass jetzt tausendfach mehr Menschen betroffen sind!

Kannst ja Assad und posthum Gaddafi noch für den Friedensnobelpreis vorschlagen.

Steck Dir den Kommentar dahin, wo keine Sonne scheint.

Regime change ohne Plan für das, was danach kommt. Aber vielleicht bin ich auch nur zu dumm, um das große Ganze dahinter zu erkennen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 14:29

Hatte ich schon bemerkt, dass ich Länderspielpausen hasse?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Okudera am Di 17 Nov 2015, 14:31

Atze schrieb:
Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

Das einzig stabile an diesen Ländern waren Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung und Ermordung der Opposition und Bekämpfung der Opposition mit brutalsten militärischen Mitteln. Da brauchten die USA und wir gar nicht erst zu kommen. Diese Regime haben den Aufstand gegen sich durch eine menschenverachtende Politik schon selber hinreichend provoziert.


Und jetzt ist alles gut, nachdem die Wohltäter aus dem Westen Hand angelegt haben. Ja ??

Die Umstürze wurden von den USA provoziert und initiiert. Gegen den Irak war es sogar ein offener Krieg, illegal und auf schmutzigen Lügen basierend.


.

_________________
1. FC Köln : Bester deutscher Club in der ewigen Tabelle des UEFA-Pokals

„Zur deutschen Verantwortung gehört, dass wir uns von der moralischen Selbstüberschätzung verabschieden, die vor allem sich besonders fortschrittlich dünkende Deutsche aller Welt vor Augen geführt haben. Den Gegensatz zwischen edlem Wollen und beschränktem Können aufzuheben wird auch uns nicht gelingen.“  

(der von mir geschätzte Historiker Heinrich-August Winkler zur Flüchtlingsproblematik)
avatar
Okudera

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 5000 Köln 1

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Kaiser am Di 17 Nov 2015, 14:39

Okudera schrieb:Irak, Syrien, Libyen - das waren stabile und relativ wohlhabende Länder mit zwar diktatorischen oder autokratischen aber funktionierenden Systemen - dann kamen Bush, Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz, Obama, Blair & Co.


.

https://denkbonus.wordpress.com/2011/11/23/bush-und-blair-als-kriegsverbrecher-schuldig-gesprochen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Kuala_Lumpur_War_Crimes_Commission
avatar
Kaiser

Anzahl der Beiträge : 1715
Anmeldedatum : 21.06.15
Alter : 158

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 14:51

Wie schön, dass mein Kommentar von heute Morgen für mehrere gilt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von der Porzer am Di 17 Nov 2015, 15:12

Die meisten, die hier pazifistisch daher kommen, haben noch nie in Ihren Leben erlebt wie es sich in Not lebt! Als 1945 geborenes "Nachkriegskind" habe ich noch gesehen wie es hier aussah! Ich bin in der Nähe von Frankfurt aufgewachsen und kann mich noch gut erinnern wie es in Frankfurt um 1950 aussah! Nämlich so, wie es heute in Aleppo aussieht. Geflüchtet ist von unseren Eltern oder Großeltern keiner aus Deutschland. Aufgewachsen sind wir damals unter Atomversuchen in fast aller Welt. In den 60zigern, wuchsen wir mit den Beatles, Stones, Udo Jürgens und Fredy heran. Auf uns gerichtet waren Russische Atom Raketen. Der Kalte Krieg war in vollem Gange. Erst heute wissen wir, wie nahe die Katastrophe war. Aber wir haben und darüber keine Gedanken gemacht. Sicher, bei der Kuba-Krise haben unsere Eltern Lebensmittel gehortet. Aber auch das hat uns nicht verrückt gemacht. Wir lebten unser Leben. Wir gingen in Beatclubs und feierten Feten. Gedanken, dass es schon morgen zu Ende sein könnte, haben wir uns nicht gemacht. Selbst als ich 1966 zum Bund eingezogen wurde und in einem Panzerauflärungsbattailion Spähtrupp fuhr, haben wir nie darüber ernsthaft nachgedacht, dass es ernst werden könnte. Wir erlebten als Soldaten alle viertel Jahr einen NATO Alarm (Quick-Train) aber auch das hat unseren Lebensstiel nicht geändert. Letztlich dauerte der Kalte Krieg bis 1990. Wir lebten unser Leben, die Wirtschaft wuchs und Arbeitslosigkeit war eigentlich bis zu Wiedervereinigung kaum ein Thema. Wenn ich so zurückblicke, haben wir eigentlich unter dem "Atomschirm" bis 1990 besser gelebt als auf der schönen grünen Wiese nach der Vereinigung! Damals als Berlin Hauptstadt wurde, sagte jemand zu mir, " von Berlin ist noch nie was gutes ausgegangen"! Heute muss ich sagen, Recht hatte er!
avatar
der Porzer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.06.15
Ort : Köln-Porz

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 15:36

Es gibt den schönen Spruch: "Do you own due diligence!"
Das gilt heute mehr denn je. Diejenigen, die lauthals zur Verteidigung der Freiheit aufrufen, sehen nicht/wollen nicht sehen, dass selbige seit 2001 Jahr für Jahr mehr eingeschränkt wird. Paris wird nur ein weiterer Baustein auf diesem Weg sein.

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
Benjamin Franklin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Okudera am Di 17 Nov 2015, 15:37

der Porzer schrieb:Die meisten, die hier pazifistisch daher kommen, haben noch nie in Ihren Leben erlebt wie es sich in Not lebt! Als 1945 geborenes "Nachkriegskind" habe ich noch gesehen wie es hier aussah! Ich bin in der Nähe von Frankfurt aufgewachsen und kann mich noch gut erinnern wie es in Frankfurt um 1950 aussah! Nämlich so, wie es heute in Aleppo aussieht. Geflüchtet ist von unseren Eltern oder Großeltern keiner aus Deutschland. Aufgewachsen sind wir damals unter Atomversuchen in fast aller Welt. In den 60zigern, wuchsen wir mit den Beatles, Stones, Udo Jürgens und Fredy heran. Auf uns gerichtet waren Russische Atom Raketen. Der Kalte Krieg war in vollem Gange. Erst heute wissen wir, wie nahe die Katastrophe war. Aber wir haben und darüber keine Gedanken gemacht. Sicher, bei der Kuba-Krise haben unsere Eltern Lebensmittel gehortet. Aber auch das hat uns nicht verrückt gemacht. Wir lebten unser Leben. Wir gingen in Beatclubs und feierten Feten. Gedanken, dass es schon morgen zu Ende sein könnte, haben wir uns nicht gemacht. Selbst als ich 1966 zum Bund eingezogen wurde und in einem Panzerauflärungsbattailion Spähtrupp fuhr, haben wir nie darüber ernsthaft nachgedacht, dass es ernst werden könnte. Wir erlebten als Soldaten alle viertel Jahr einen NATO Alarm (Quick-Train) aber auch das hat unseren Lebensstiel nicht geändert. Letztlich dauerte der Kalte Krieg bis 1990. Wir lebten unser Leben, die Wirtschaft wuchs und Arbeitslosigkeit war eigentlich bis zu Wiedervereinigung kaum ein Thema. Wenn ich so zurückblicke, haben wir eigentlich unter dem "Atomschirm" bis 1990 besser gelebt als auf der schönen grünen Wiese nach der Vereinigung! Damals als Berlin Hauptstadt wurde, sagte jemand zu mir, " von Berlin ist noch nie was gutes ausgegangen"! Heute muss ich sagen, Recht hatte er!


Danke für deine Worte, Porzer. Ich kann dir in vielen Punkten nur beipflichten.

Ich sagte gestern noch zu meiner Frau, dass das atomare Zeitalter mich gelassener zurückließ : Overkill und die berühmten roten Knöpfe in Moskau einerseits und in Washington andererseits, deren Drücken das Ende der Welt bedeutete, all die Szenarien von Erstschlag und vom waffenstrotzenden, konventionellen Kampf der Systeme, eine halbe Million deutsche Soldaten unter Waffen, massenhaft ausländische Truppen und (Atom-) Waffen der Bundesrepublik. Und ich habe die innerdeutsche Grenze auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges mit verteidigt. Ich weiß also, wovon ich spreche.


.

_________________
1. FC Köln : Bester deutscher Club in der ewigen Tabelle des UEFA-Pokals

„Zur deutschen Verantwortung gehört, dass wir uns von der moralischen Selbstüberschätzung verabschieden, die vor allem sich besonders fortschrittlich dünkende Deutsche aller Welt vor Augen geführt haben. Den Gegensatz zwischen edlem Wollen und beschränktem Können aufzuheben wird auch uns nicht gelingen.“  

(der von mir geschätzte Historiker Heinrich-August Winkler zur Flüchtlingsproblematik)
avatar
Okudera

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 12.06.15
Ort : 5000 Köln 1

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 15:47

der Porzer schrieb:Die meisten, die hier pazifistisch daher kommen, haben noch nie in Ihren Leben erlebt wie es sich in Not lebt! Als 1945 geborenes "Nachkriegskind" habe ich noch gesehen wie es hier aussah! Ich bin in der Nähe von Frankfurt aufgewachsen und kann mich noch gut erinnern wie es in Frankfurt um 1950 aussah! Nämlich so, wie es heute in Aleppo aussieht. Geflüchtet ist von unseren Eltern oder Großeltern keiner aus Deutschland. Aufgewachsen sind wir damals unter Atomversuchen in fast aller Welt. In den 60zigern, wuchsen wir mit den Beatles, Stones, Udo Jürgens und Fredy heran. Auf uns gerichtet waren Russische Atom Raketen. Der Kalte Krieg war in vollem Gange. Erst heute wissen wir, wie nahe die Katastrophe war. Aber wir haben und darüber keine Gedanken gemacht. Sicher, bei der Kuba-Krise haben unsere Eltern Lebensmittel gehortet. Aber auch das hat uns nicht verrückt gemacht. Wir lebten unser Leben. Wir gingen in Beatclubs und feierten Feten. Gedanken, dass es schon morgen zu Ende sein könnte, haben wir uns nicht gemacht. Selbst als ich 1966 zum Bund eingezogen wurde und in einem Panzerauflärungsbattailion Spähtrupp fuhr, haben wir nie darüber ernsthaft nachgedacht, dass es ernst werden könnte. Wir erlebten als Soldaten alle viertel Jahr einen NATO Alarm (Quick-Train) aber auch das hat unseren Lebensstiel nicht geändert. Letztlich dauerte der Kalte Krieg bis 1990. Wir lebten unser Leben, die Wirtschaft wuchs und Arbeitslosigkeit war eigentlich bis zu Wiedervereinigung kaum ein Thema. Wenn ich so zurückblicke, haben wir eigentlich unter dem "Atomschirm" bis 1990 besser gelebt als auf der schönen grünen Wiese nach der Vereinigung! Damals als Berlin Hauptstadt wurde, sagte jemand zu mir, " von Berlin ist noch nie was gutes ausgegangen"! Heute muss ich sagen, Recht hatte er!

2 Dinge dazu. Es gab nach 33 einen große Auswanderungwelle auch nicht jüdischer Deutscher. Ab 39/40 war Schluss damit. Wohin wollte man auch als Staatsbürger eines kriegstreibenden Landes, das nahezu alle Nachbarländer angegriffen hat, fliehen?

Dasselbe gilt auch für Nachkriegsdeutschland. Deutsche waren zur damaligen Zeit nicht gerne gesehen in der Nachbarschaft, zumal diese auch in Trümmern lag. Dennoch gabe es immer noch viele die in die USA ausgewandert sind, somal sie denn die Chance dazu hatten.

Will man einen eigentlich unsinnigen historischen Vergleich ziehen, kann man die Situation der in Frieden leben wollenden Syrer am ehesten noch mit den Deutschen in den Ostgebieten vergleichen, die vor der Roten Armee geflohen sind. Verübelt hat denen das damals auch keiner. Aber wie gesagt, als historischer Vergleich eigtl. unsinnig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Graf am Di 17 Nov 2015, 16:01


_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Plissken am Di 17 Nov 2015, 16:10

Paddy59 schrieb:
NassauBock schrieb:
Ich hoffe daher , dass die Sicherheitsbehörden den Terrorismus schnell in den Griff bekommen und  nicht um den heißen Brei herumreden. Denn, ich möchte weiterhin voller Vorfreude ins Stadion fahren und unbeschwert die Spiele vom FC schauen können, so weit dies beim FC möglich ist (es wird neuerdings deutlich besser).

Von daher zum Schluss ein Zitat. Von Morpheus aus dem Film Matrix: "Wir haben keine Angst!"

Guter Beitrag; aber-auch mit Blick auf die EM2016 in Paris-Leibesvisitationen bei jedem Zuschauer? Wäre die einzige Lösung, denn ein Sprengstoffgürtel um den Bauch geschnallt liesse sich wohl ertasten. Dann müßten die Zuschauer mal grob geschätzt 3-4 Stunden vor Spielbeginn anrücken-je nach Personalstärke des Ordnungsdienstes , damit alle pünktlich zum Anpfiff Ihre Plätze eingenommen haben...


Verstehe ich nicht. Bei den letzten WSpielbesuchen, zumal in Berlin, wurde immer abgetastet. Das verzögert zwar, ist aber unumgänglich, um zu verhindern, dass Pyro oder Glasflaschen mitgebracht werden.

Plissken

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 13.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Kaiser am Di 17 Nov 2015, 16:14

Graf schrieb:Ruuuhig bleiben...


avatar
Kaiser

Anzahl der Beiträge : 1715
Anmeldedatum : 21.06.15
Alter : 158

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Plissken am Di 17 Nov 2015, 16:27

Okudera schrieb:
der Porzer schrieb:Die meisten, die hier pazifistisch daher kommen, haben noch nie in Ihren Leben erlebt wie es sich in Not lebt! Als 1945 geborenes "Nachkriegskind" habe ich noch gesehen wie es hier aussah! Ich bin in der Nähe von Frankfurt aufgewachsen und kann mich noch gut erinnern wie es in Frankfurt um 1950 aussah! Nämlich so, wie es heute in Aleppo aussieht. Geflüchtet ist von unseren Eltern oder Großeltern keiner aus Deutschland. Aufgewachsen sind wir damals unter Atomversuchen in fast aller Welt. In den 60zigern, wuchsen wir mit den Beatles, Stones, Udo Jürgens und Fredy heran. Auf uns gerichtet waren Russische Atom Raketen. Der Kalte Krieg war in vollem Gange. Erst heute wissen wir, wie nahe die Katastrophe war. Aber wir haben und darüber keine Gedanken gemacht. Sicher, bei der Kuba-Krise haben unsere Eltern Lebensmittel gehortet. Aber auch das hat uns nicht verrückt gemacht. Wir lebten unser Leben. Wir gingen in Beatclubs und feierten Feten. Gedanken, dass es schon morgen zu Ende sein könnte, haben wir uns nicht gemacht. Selbst als ich 1966 zum Bund eingezogen wurde und in einem Panzerauflärungsbattailion Spähtrupp fuhr, haben wir nie darüber ernsthaft nachgedacht, dass es ernst werden könnte. Wir erlebten als Soldaten alle viertel Jahr einen NATO Alarm (Quick-Train) aber auch das hat unseren Lebensstiel nicht geändert. Letztlich dauerte der Kalte Krieg bis 1990. Wir lebten unser Leben, die Wirtschaft wuchs und Arbeitslosigkeit war eigentlich bis zu Wiedervereinigung kaum ein Thema. Wenn ich so zurückblicke, haben wir eigentlich unter dem "Atomschirm" bis 1990 besser gelebt als auf der schönen grünen Wiese nach der Vereinigung! Damals als Berlin Hauptstadt wurde, sagte jemand zu mir, " von Berlin ist noch nie was gutes ausgegangen"! Heute muss ich sagen, Recht hatte er!


Danke für deine Worte, Porzer. Ich kann dir in vielen Punkten nur beipflichten.

Ich sagte gestern noch zu meiner Frau, dass das atomare Zeitalter mich gelassener zurückließ : Overkill und die berühmten roten Knöpfe in Moskau einerseits und in Washington andererseits, deren Drücken das Ende der Welt bedeutete, all die Szenarien von Erstschlag und vom waffenstrotzenden, konventionellen Kampf der Systeme, eine halbe Million deutsche Soldaten unter Waffen, massenhaft ausländische Truppen und (Atom-) Waffen der Bundesrepublik. Und ich habe die innerdeutsche Grenze auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges mit verteidigt. Ich weiß also, wovon ich spreche.

Da saßen ja auch keine Islamisten am Drücker, für die der Untergang der Welt ein lohnenswertes Ziel ist.
.

Plissken

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 13.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Roggen Dorf am Di 17 Nov 2015, 19:26

der Porzer schrieb:Die meisten, die hier pazifistisch daher kommen, haben noch nie in Ihren Leben erlebt wie es sich in Not lebt! ...

Wie willst du das wissen?
avatar
Roggen Dorf

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 15.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 19:31

Das Länderspiel heute Abend ist abgesagt: Grund noch offen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Graf am Di 17 Nov 2015, 19:39

Damit setzen wir dann das großkotzig vom DFB angekündigte Zeichen....*kopfpatschsmiley*

_________________
"Der Grat zwischen Bescheidenheit und Anspruchslosigkeit ist schmal." Herbert Neumann
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 12.06.15
Alter : 90
Ort : KaDeWe

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von pomm am Di 17 Nov 2015, 19:45

Graf schrieb:Ruuuhig bleiben...

Genau das eben nicht. Die in der Mitte des politischen Spektrums stehenden Wähler, Deutsche und integrierte Ausländer, haben sich lange genug gebückt, alle vier Jahre ihr Kreuzchen gemacht, brav ihre Steuern bezahlt, dem Verfall des politischen Verstandes zugesehen, die zunehmende Instrumentalisierung der Medien ohnmächtig zur Kenntnis genommen und jeden Rechtsbruch der Regierung schulterzuckend zur Kenntnis genommen.

Wir sollen eine Demokratie sein? Eine Bande von Nihilisten, die keinerlei Werte mehr haben außer SKY, FC, PS-Player, Onebox und was weiß ich für nen Firlefanz? - Das sind wir! Leute, die von den großen Parteien und den von ihnen beauftragten Medien so verblödet worden sind, dass sie sich im TV Diskussionsrunden im Format "Fünf Leute dauerquatschen und sind einer Meinung" anschauen und hinterher noch darüber diskutieren und Leserbriefe an die Rundfunkanstalt schicken, bei denen sie sich über die Sitzordnung beschweren, statt darüber, dass in der Runde niemand zu Wort gekommen ist, der mal einen frischen Gedanken hätte unterbringen können.

Ich könnte jetzt gerade so stundenlang vom Leder ziehen -

_________________
Mein Wappentier ist eine gemeine Mistforke.
avatar
pomm

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 18.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von pomm am Di 17 Nov 2015, 19:52

JoeCool schrieb:Das Länderspiel heute Abend ist abgesagt: Grund noch offen...

Es waren wohl doch zu viele Leute mit "Merkelmussweg-Schals" auf dem Weg zum Stadion.
avatar
pomm

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 18.06.15

Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gast am Di 17 Nov 2015, 19:53

pomm schrieb:
Graf schrieb:Ruuuhig bleiben...

Genau das eben nicht. Die in der Mitte des politischen Spektrums stehenden Wähler, Deutsche und integrierte Ausländer, haben sich lange genug gebückt, alle vier Jahre ihr Kreuzchen gemacht, brav ihre Steuern bezahlt, dem Verfall des politischen Verstandes zugesehen, die zunehmende  Instrumentalisierung der Medien ohnmächtig zur Kenntnis genommen und jeden Rechtsbruch der Regierung schulterzuckend zur Kenntnis genommen.

Wir sollen eine Demokratie sein? Eine Bande von Nihilisten, die keinerlei Werte mehr haben außer SKY, FC, PS-Player, Onebox und was weiß ich für nen Firlefanz?  - Das sind wir! Leute, die von den großen Parteien und den von ihnen beauftragten Medien so verblödet worden sind, dass sie sich im TV Diskussionsrunden im Format "Fünf Leute dauerquatschen und sind einer Meinung" anschauen und hinterher noch darüber diskutieren und Leserbriefe an die Rundfunkanstalt schicken, bei denen sie sich über die Sitzordnung beschweren, statt darüber, dass in der Runde niemand zu Wort gekommen ist, der mal einen frischen Gedanken hätte unterbringen können.

Ich könnte jetzt gerade so stundenlang vom Leder ziehen -  

Da ist sehr viel Wahres dran.
Der Deutsche ist zu behäbig und lässt sich viel zu viel gefallen, bevor er sich zur Wehr setzt.

Dazu gibt es ein passendes (kroatisches?) Sprichwort: "Wecke niemals schlafende Bären und Deutsche!"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: On est Paris!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten